Abtei

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Abtei (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Abtei die Abteien
Genitiv der Abtei der Abteien
Dativ der Abtei den Abteien
Akkusativ die Abtei die Abteien
[1] Kreuzgang einer Abtei

Worttrennung:

Ab·tei, Plural: Ab·tei·en

Aussprache:

IPA: [apˈtaɪ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Abtei (Info)
Reime: -aɪ̯

Bedeutungen:

[1] Kloster, mit einem Abt oder einer Äbtissin als Vorsteher/Vorsteherin

Abkürzungen:

[1] Abt.

Herkunft:

[1] von mittelhochdeutsch abbeteie → gmh, althochdeutsch abbateia → goh, übernommen von kirchenlateinisch abbātia → la, einer Ableitung zu spätlateinisch abba → la/abbas → la, übernommen aus spätgriechisch ἀββᾶ (abba) → grc/ἀββᾶς (abbas) → grc, entlehnt aus dem Aramäischen aba'Vater[1]

Gegenwörter:

[1] Priorat

Oberbegriffe:

[1] Kloster

Unterbegriffe:

[1] Erzabtei, Fürstabtei, Reichsabtei

Beispiele:

[1] „Streßbeladene, die im Urlaub zu Gott oder sich selbst finden wollen, finden in katholischen Abteien Aufnahme – Klosterleben auf Zeit.“[2]
[1] „Nach diesen gegenseitigen Höflichkeiten verneigte sich die gesamte Priesterschar zu beiden Seiten und man bat, sich zur dreiräumigen Halle der äußeren Abtei zu begeben, die die Bezeichnung Saal der Föhren und Reiher führte.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Abtei
[1] Ordenslexikon-Artikel „Abtei
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Abtei
[1] Duden online „Abtei
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAbtei

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 102, Eintrag „Abtei“, Seite 78, Eintrag „Abba“.
  2. Klosterleben auf Zeit: In die Abtei zum Ausspannen. In: Zeit Online. Nummer 49/1980, 28. November 1980, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 21. November 2012).
  3. Djin Ping Meh. Schlehenblüten in goldener Vase. Band 2, Ullstein, Berlin/Frankfurt am Main 1987 (übersetzt von Otto und Artur Kibat), ISBN 3-549-06673-2, Seite 444. Chinesisches Original 1755.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Abteil