Absonderung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Absonderung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Absonderung

die Absonderungen

Genitiv der Absonderung

der Absonderungen

Dativ der Absonderung

den Absonderungen

Akkusativ die Absonderung

die Absonderungen

Worttrennung:

Ab·son·de·rung, Plural: Ab·son·de·run·gen

Aussprache:

IPA: [ˈapˌzɔndəʁʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Absonderung (Info)

Bedeutungen:

[1] Vorsatz oder Ergebnis der Entscheidung, sich von etwas oder jemandem fernzuhalten
[2] etwas, das jemand ausgeschieden hat oder dabei ist auszuscheiden; Abscheidung

Herkunft:

[1] Ableitung (Nominalisierung) des Verbes absondern mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung

Synonyme:

[1] Abgliederung, Abkapselung, Abschottung, Abtrennung, Getrennthaltung, Isolation, Isolierung, Trennung
gehoben: Sonderung, Vereinzelung
veraltend: Separation
veraltet: Disjunktion, Segregation
[2] Abgabe, Abgang, Ausscheidung
Fachsprache: Abscheidung
Chemie: Ausfällung
Medizin: Ausfluss
Medizin, Biologie: Sekret
Medizin, Zoologie: Exkret, Exkretion

Sinnverwandte Wörter:

[1] Abspaltung, Entfernung, Sonderling
[2] Sekretion

Gegenwörter:

[1] Vereinigung

Unterbegriffe:

[2] Eiterabsonderung, Geruchsabsonderung, Schleimabsonderung, Schweißabsonderung, Speichelabsonderung
[?] Absonderungsvermögen

Beispiele:

[1] „Daß die Zeiten idyllischer Absonderung und des Wirkens nach Väter Weise vorüber sind, haben nicht nur die von C. E. L. angeführten Soziologen, Agrarwissenschaftler und Verwaltungsbehörden, sondern vor allem wir Bauern selbst erkannt.“[1]
[2] „Gallenflüssigkeit ist eine Absonderung (Sekret) der Leber.“[2]

Wortbildungen:

[2] Absonderungsdrüse, Absonderungsgewebe, Absonderungsorgan, Absonderungsstoff
[?] Absonderungstätigkeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[2] Wikipedia-Artikel „Absonderung
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Absonderung
[1] canoo.net „Absonderung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAbsonderung
[1, 2] Duden online „Absonderung
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Absonderung

Quellen: