vomieren

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

vomieren (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich vomiere
du vomierst
er, sie, es vomiert
Präteritum ich vomierte
Konjunktiv II ich vomierte
Imperativ Singular vomiere!
Plural vomiert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
vomiert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:vomieren

Worttrennung:

vo·mie·ren, Präteritum: vo·mier·te, Partizip II: vo·miert

Aussprache:

IPA: [voˈmiːʀən], Präteritum: [voˈmiːɐ̯tə], Partizip II: [voˈmiːɐ̯t]
Hörbeispiele: —, Präteritum: —, Partizip II:
Reime: -iːʀən

Bedeutungen:

[1] intransitiv, Medizin: seinen Mageninhalt rückwärts entleeren

Herkunft:

von dem gleichbedeutenden lateinischen vomere → la „sich erbrechen; etwas durch Erbrechen von sich geben“ entlehnt[1]

Synonyme:

[1] erbrechen, sich erbrechen, speien, sich übergeben; umgangssprachlich: brechen, kotzen

Beispiele:

[1] Schütteln sie das Gefäß, in dem der Flusskrebs sich befindet – keine Angst, Krebse können nicht vomieren.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „vomieren
[1] Meyers Großes Konversationslexikon „vomieren“ (Wörterbuchnetz), „vomieren“ (Zeno.org)
[1] Johann Christoph Adelung: Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart mit beständiger Vergleichung der übrigen Mundarten, besonders aber der oberdeutschen. Zweyte, vermehrte und verbesserte Ausgabe. Leipzig 1793-1801 „vomieren
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „vomieren
[*] canoo.net „vomieren
[1] wissen.de – Wörterbuch „vomieren
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „vomieren“ auf wissen.de
[1] Duden online „vomieren
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 1859.
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, Seite 1087.

Quellen:

  1. Dieter Baer und wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion; Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 2. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2000, ISBN 3-411-04162-5, „vomieren“, Seite 1406.

Ähnliche Wörter:

formieren