finnisch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

finnisch (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
finnisch finnischer am finnischsten
Alle weiteren Formen: finnisch (Deklination)

Worttrennung:

fin·nisch, Komparativ: fin·ni·scher, Superlativ: am fin·nischs·ten (alte Rechtschreibung: -sten)

Aussprache:

IPA: [ˈfɪnɪʃ], Komparativ: [ˈfɪnɪʃɐ], Superlativ:[ˈfɪnɪʃstn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild finnisch (Info), Komparativ: —, Superlativ:

Bedeutungen:

[1] aus Finnland kommend, zu Finnland gehörig
[2] zum Volk der Finnen gehörig
[3] die Sprache Finnisch betreffend

Abkürzungen:

[1–3] finn.

Herkunft:

Ableitung zum Stamm des Namens (der) Finne mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -isch

Sinnverwandte Wörter:

[1] finnländisch

Oberbegriffe:

[1] nordeuropäisch, europäisch
[3] ostseefinnisch, finno-ugrisch

Beispiele:

[1] Helsinki ist die finnische Hauptstadt.
[1] „Wegen der einzigartigen, Jahrmillionen alten Felsen aus Muttergestein, die majestätisch aus den Seen dieses finnischsten aller finnischen Landstriche ragen, sprechen die Einheimischen von ihrer Region bisweilen auch als keski-maa - also der Mittelerde.“[1]
[1] „Auch in den Ergebnissen des Zentralabiturs von 1996 war ein Niveauverlust festgestellt worden, was zu einer heftigen Diskussion unter den finnischen Bildungsexperten geführt hatte.“[2]
[2] Er brachte seine finnische Ehefrau mit.
[2] „Es lag noch aufgeschlagen neben dem Bett, als mich meine finnische Frau drei Tage später fand.“[3]
[2] „Slawische und finnische Stämme leben in dieser dünn besiedelten Region; lohnende Ziele für Plünderer wie etwa Städte oder Klöster gibt es nicht.“[4]
[3] Ich kenne nur wenige finnische Wörter.
[3] „Rami ist mein finnischer Vorname, was vor allem phonetische Gründe hat.“[5]

Wortbildungen:

Finnisch, finnischsprachig, finnopermisch, finnosamisch, finno-ugrisch, ostseefinnisch, wolgafinnisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Wikipedia-Artikel „finnisch
[1–3] Duden online „finnisch
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „finnisch
[1] canoo.net „finnisch
[3] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonfinnisch
[1, 3] The Free Dictionary „finnisch

Quellen:

  1. Wolfram Eilenberger: Finnen von Sinnen. Von einem, der auszog, eine finnische Frau zu heiraten. Blanvalet, München 2012, ISBN 978-3-442-37583-7, Seite 145. Kursiv gedruckt: „keski-maa“.
  2. Rainer Domisch/Anne Klein: Niemand wird zurückgelassen. Eine Schule für Alle. Carl Hanser Verlag, München 2012, ISBN 978-3446238787, Seite 83
  3. Wolfram Eilenberger: Finnen von Sinnen. Von einem, der auszog, eine finnische Frau zu heiraten. Blanvalet, München 2012, ISBN 978-3-442-37583-7, Seite 103.
  4. Ralf Berhorst: Im Dienst des Kaisers. In: GeoEpoche: Die Wikinger. Nummer Heft 53, 2012, Seite 144-153, Zitat Seite 147.
  5. Wolfram Eilenberger: Finnen von Sinnen. Von einem, der auszog, eine finnische Frau zu heiraten. Blanvalet, München 2012, ISBN 978-3-442-37583-7, Seite 135.

Ähnliche Wörter:

Finnisch, finnig, finnländisch, finish