aussterben

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

aussterben (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich sterbe aus
du stirbst aus
er, sie, es stirbt aus
Präteritum ich starb aus
Konjunktiv II ich stürbe aus
Imperativ Singular stirb aus!
Plural sterbt aus!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
ausgestorben sein
Alle weiteren Formen: aussterben (Konjugation)

Worttrennung:

aus·ster·ben, Präteritum: starb aus, Partizip II: aus·ge·stor·ben

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯sˌʃtɛʁbn̩], Präteritum: [ˌʃtaʁp ˈaʊ̯s], Partizip II: [ˈaʊ̯sɡəˌʃtɔʁbn̩]
Hörbeispiele: —, Präteritum: —, Partizip II:

Bedeutungen:

[1] Durch das Fehlen von Nachkommen aufhören zu existieren
[2] von kulturellen Errungenschaften: nicht mehr ausgeübt oder benutzt werden und in Vergessenheit geraten
[3] unbewohnt, menschenleer, verödet sein

Sinnverwandte Wörter:

[1] ausrotten

Oberbegriffe:

[1, 2] verschwinden

Beispiele:

[1] Dieses alte Adelsgeschlecht starb schon im späten Mittelalter aus.
[1] Die amerikanische Wandertaube ist seit 1914 ausgestorben.
[1] Der Waldrapp ist in Deutschland ausgestorben, soll aber wieder angesiedelt werden.
[2] Die indianischen Sprachen Amerikas sind weitgehend ausgestorben.
[2] Viele befürchten, dass die deutschen Dialekte bald aussterben.
[2] Das alte Handwerk des Bürstenbinders stirbt aus.
[3] Die ganze Gegend war wie ausgestorben.
[3] Viele Dörfer in Ostdeutschland drohen langsam auszusterben.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] regional, weltweit aussterben; in freier Wildbahn aussterben
[3] wie ausgestorben sein

Wortbildungen:

[1] Aussterbeereignis, Aussterben, Aussterberate

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „aussterben
[*] canoo.net „aussterben
[1, 3] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonaussterben
[1, 2] The Free Dictionary „aussterben

Ähnliche Wörter:

austorfen, ausgeben