Vielfalt

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vielfalt (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ die Vielfalt
Genitiv der Vielfalt
Dativ der Vielfalt
Akkusativ die Vielfalt

Worttrennung:

Viel·falt, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈfiːlfalt]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] Fülle verschiedener Ausprägungen (Form, Farbe, Größe oder anderer Eigenschaften) eines Konzepts oder einer Objektklasse

Synonyme:

[1] Buntheit, Diversifikation, Diversität, Fülle, Mannigfaltigkeit, Palette, Reichhaltigkeit, Reichtum, Spektrum, Universum, Verschiedenartigkeit, Vielfältigkeit, Vielgestaltigkeit

Oberbegriffe:

[1] Verschiedenheit

Unterbegriffe:

[1] Angebotsvielfalt, Artenvielfalt, Farbvielfalt, Geruchsvielfalt, Geschmacksvielfalt, Meinungsvielfalt, Parteienvielfalt, Pflanzenvielfalt, Systemvielfalt

Beispiele:

[1] Man ist verblüfft über die Vielfalt der bunten Falter, die in den beheizten Häusern des botanischen Gartens fliegen.
[1] Wie lässt sich die biologische Vielfalt erhalten?
[1] „Die Wirtschaftskrise trifft die Medien: Es wird gekürzt und gekündigt. Die publizistische Vielfalt nimmt weiter ab.“[1]
[1] „Das zeitgenössische Irkutsk unterscheidet sich vom sowjetischen sichtbar dadurch, dass die Einseitigkeit der sowjetischen Erinnerung durch eine Vielfalt ersetzt wurde.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

die biologische, bunte, genetische, große, kulturelle, verwirrende Vielfalt

Wortbildungen:

[1] vielfältig

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Vielfalt
[1] canoo.net „Vielfalt
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonVielfalt
[1] The Free Dictionary „Vielfalt
[1] Duden online „Vielfalt
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Vielfalt

Quellen:

  1. Eins in die Presse (DIE ZEIT, 27.11.2008 Nr. 49)
  2. Norbert Franz: Sibirien gestern, heute, morgen. Exkursion nach Perm und Irkutsk. In: Portal Wissen. Das Forschungsmagazin der Universität Potsdam. Nummer 1/2013, ISSN 2194-4237, Seite 86