Prototyp

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prototyp (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Prototyp die Prototypen
Genitiv des Prototyps der Prototypen
Dativ dem Prototyp den Prototypen
Akkusativ den Prototyp die Prototypen

Worttrennung:

Pro·to·typ, Plural: Pro·to·ty·pen

Aussprache:

IPA: [ˈpʀotoˌtyːp], Plural: [ˈpʀotoˌtyːpn̩]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Inbegriff für etwas, typischer Vertreter einer Gruppe
[2] Muster, Urform von etwas
[3] Technik: Vorab-Exemplar, erste Ausführung eines Produktes vor der Serienfertigung, das zur Erprobung von Eigenschaften dient

Herkunft:

von lateinisch prototypos, aus altgriechisch prōtótyposursprünglich“ bzw. πρωτότυπον → grc prototypon „Urbild“, aus πρῶτος (protos) → grc „erstes“ und τύπος (typos) → grc „Vorbild“ [1]

Synonyme:

[1] Inbegriff, Inkarnation, Verkörperung
[2] Grundform, Muster, Studie, Urbild
[3] Erlkönig

Unterbegriffe:

Abdruck, Anschauungsmuster, Probekörper, Versuchsteil, Vision

Beispiele:

[1] Er ist der Prototyp eines Spießbürgers.
[2] Das alte Griechenland gilt als Prototyp der Demokratie.
[2] Die Länge eines Meters wurde 1799 durch einen Prototyp realisiert.
[3] Von dem geplanten neuen Automodell existiert bisher nur ein Prototyp.
[3] „Sie war einundsechzig Meter lang, verhältnismäßig breit und klobig, einzig und allein zur Abwehr von Unterseebooten gebaut und eigentlich nur ein Ponton für Wasserbomben, Prototyp einer Schiffsklasse, die fortan rasch und billig hergestellt werden konnte, um dem dringenden Bedarf für den Geleitschutz zu genügen.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

den Prototyp verkörpern
Prototyp -Museum

Wortbildungen:

prototypisch
[?] Prototypentwicklung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[3] Wikipedia-Artikel „Prototyp
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Prototyp
[*] canoo.net „Prototyp
[1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonPrototyp
[1-3] Duden online „Prototyp
[2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Prototyp

Quellen:

  1. Online Etymology Dictionary
  2. Nicholas Monsarrat: Grausamer Atlantik. Wissen, Herrsching 1989, ISBN 3-8075-0002-2 (Der Roman erschien zuerst englisch unter dem Titel The Cruel Sea.), Zitat: Seite 8f. Schreibfehler korrigiert