Manier

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Manier (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Manier die Manieren
Genitiv der Manier der Manieren
Dativ der Manier den Manieren
Akkusativ die Manier die Manieren

Worttrennung:

Ma·nier, Plural: Ma·nie·ren

Aussprache:

IPA: [maˈniːɐ̯], Plural: [maˈniːʀən]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -iːɐ̯

Bedeutungen:

[1] nur Singular: Art und Weise, Stil, Eigenart
[2] Plural: Umgangsformen, Benehmen

Herkunft:

mittelhochdeutsch maniere „Art und Weise, Betragen“, im 13. Jahrhundert von altfranzösisch maniere → fr entlehnt, das auf lateinisch manuārius → la „handlich, passend“ zurückgeht. Vom 17. Jahrhundert an mit der Bedeutung „Benehmen, Stil“.[1][2]

Synonyme:

[1] Art
[2] Benehmen

Beispiele:

[1] Diese Manier ist typisch für ihn.
[1] „Flamininus genoss in vollen Zügen die ihm in hellenistischer Manier entgegengebrachte kultische Devotion.“[3]
[2] Seine Manieren sind katastrophal.
[2] „Davon abgesehen, erfuhr man nie mehr von diesem Mann, als daß er mit Vornamen Ali hieß, schön aussah und weltgewandte Manieren hatte.“[4]
[2] „Seine scheinbare Schüchternheit war mehr ein Ausdruck guter Manieren und verbarg eine gute Portion Selbstsicherheit.“[5].“

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] gute Manieren; schlechte Manieren

Wortbildungen:

manieriert, Manierismus, Manieriertheit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Manier
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Manier
[*] canoo.net „Manier
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonManier
[1, 2] The Free Dictionary „Manier
[1, 2] Duden online „Manier

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Manier“, Seite 595.
  2. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „Manier“.
  3. Pedro Barceló: Kleine römische Geschichte. Sonderausgabe, 2., bibliographisch aktualisierte Auflage. Primus Verlag, Darmstadt 2012, ISBN 978-3534250967, Seite 40.
  4. Angelika Schrobsdorff: Jericho. Eine Liebesgeschichte. Dritte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1998, ISBN 3-423-12317-6, Seite 11f.
  5. Arthur Koestler: Die Herren Call-Girls. Ein satirischer Roman. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/M. 1985, ISBN 3-596-28168-7, Seite 39. Copyright des englischen Originals 1971.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Marine