Losung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Losung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Losung die Losungen
Genitiv der Losung der Losungen
Dativ der Losung den Losungen
Akkusativ die Losung die Losungen

Worttrennung:

Lo·sung, Plural: Lo·sun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈloːzʊŋ], Plural: [loːzʊŋən]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Kennwort innerhalb einer Gruppe, um sich als dazugehörig auszuweisen
[2] Religion: der für den Tag ausgeloste Bibelspruch aus dem Alten Testament
[3] Jägersprache: Kot von Hunden oder Wild
[4] Wahlspruch

Herkunft:

Mittelhochdeutsch lozunge "das Loswerfen, Teilung" zu Los [Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] Kennwort, Parole, Passwort
[3] Kot
[4] Motto, Slogan

Oberbegriffe:

[1] Kennwort, Wort
[3] Ausscheidung

Beispiele:

[1] Der General gab als Losung des Tages "Klammeraffe" aus.
[2] Zu jeder Losung gehören ein Lehrtext aus dem Neuen Testament und ein kurzes Gebet.
[3] Der Hund folgte der Losung des Kaninchens.
[4] Die Veranstaltung steht unter der Losung „Neue Wege“.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–4] Wikipedia-Artikel „Losung
[1, 3, 4] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Losung
[1, 2, 4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Losung
[1–4] canoo.net „Losung
[1–4] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonLosung

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben oder ausgesprochen: Lesung