Lizenz

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lizenz (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Lizenz die Lizenzen
Genitiv der Lizenz der Lizenzen
Dativ der Lizenz den Lizenzen
Akkusativ die Lizenz die Lizenzen

Worttrennung:

Li·zenz, Plural: Li·zen·zen

Aussprache:

IPA: [liˈʦɛnʦ], Plural: [liˈʦɛnʦn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Lizenz (Info), Plural:
Reime: -ɛnʦ

Bedeutungen:

[1] offizielle schriftliche Erlaubnis für etwas, das ohne diese verboten wäre

Herkunft:

entlehnt vom lateinischen licentia → la. Das Wort ist seit dem 15. Jahrhundert belegt.[1]

Synonyme:

[1] Erlaubnis, Ermächtigung, Freigabe

Unterbegriffe:

[1] Alkohollizenz, Ausfuhrlizenz, Baulizenz, Bildlizenz, Drucklizenz, Einfuhrlizenz, Fischereilizenz, Funklizenz, Importlizenz, Jagdlizenz, Kneipenlizenz, Medienlizenz, Mobilfunklizenz, Produktionslizenz, Rundfunklizenz, Sendelizenz, Trainerlizenz, Zeitungslizenz, Zwangslizenz, Waffenlizenz

Beispiele:

[1] 007 hat die Lizenz zum Töten.
[1] Wer hier ein Kasino eröffnen darf, der hat die Lizenz zum Gelddrucken bekommen.
[1] Um etwas in Lizenz herstellen zu dürfen, muss man meistens an den Lizenzinhaber zahlen.
[1] „Die Lizenz fürs Brauen, mit der der Betrieb monatelang hingehalten worden war, habe er innerhalb eines Tages besorgt.“[2]
[1] „Manchen Anwälten entziehen die Behörden die Lizenz, wenn man glaubt, dass es mit den Veränderungen reicht.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] eine Lizenz zum Töten, eine Lizenz zum Gelddrucken, eine Lizenz beantragen, eine Lizenz bekommen, seine Lizenz abgeben müssen, seine Lizenz entzogen bekommen

Wortbildungen:

[1] Lizenzbetrug, Lizenzentgelt, Lizenzentzug, lizenzfrei, Lizenzfreiheit, Lizenzgeber, Lizenzgebühr, lizenzieren, Lizenzmanagement, Lizenzmodell, Lizenznehmer, Lizenzpflicht, lizenzpflichtig, Lizenzrecht, Lizenzvertrag, Lizenzzeitung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Lizenz“, Seite 693.
[1] Wikipedia-Artikel „Lizenz
[1] Duden online „Lizenz
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Lizenz
[1] canoo.net „Lizenz
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonLizenz
[1] The Free Dictionary „Lizenz
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854-1961 „Lizenz

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Lizenz“.
  2. Horand Knaup: Deutsches Malz für Afrika. In: DER SPIEGEL 4, 2011, Seite 95.
  3. Sandra Schulz: Kafkas Krieger. In: DER SPIEGEL. Nummer Heft 21, 2011, Seite 128-132, Zitat Seite 130.

Ähnliche Wörter:

Lienz, Liezen, Litzen