Ewigkeit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ewigkeit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Ewigkeit die Ewigkeiten
Genitiv der Ewigkeit der Ewigkeiten
Dativ der Ewigkeit den Ewigkeiten
Akkusativ die Ewigkeit die Ewigkeiten

Worttrennung:

Ewig·keit Plural: Ewig·kei·ten

Aussprache:

IPA: [ˈeːvɪçkaɪ̯t], Plural: [ˈeːvɪçkaɪ̯tn̩]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: ein langer Zeitraum
[2] theologisch/philosophisch: Zeitlosigkeit ohne Anfang und ohne Ende
[3] theologisch/philosophisch: Zeitlosigkeit mit Anfang, aber ohne Ende

Herkunft:

von althochdeutsch ewa, verwandt mit Ehe, gotisch aiws, indogermanisch aju (Lebensdauer). Substantiv zu ewig, abgeleitet mit dem Derivatem (= Ableitungsmorphem) -keit

Sinnverwandte Wörter:

[1] Zeitraum, Zeitspanne, Unendlichkeit
[2, 3] Zeitlosigkeit

Gegenwörter:

[1] Moment
[2] Weltzeit
[3] Zeitalter, Epoche, Zeitraum, Zeitspanne, Äon

Oberbegriffe:

[1–3] Zeit

Beispiele:

[1] Du brauchst ja wieder eine Ewigkeit, bis Du endlich fertig bist.
[2] Ewigkeit ist wie „Liebe“ - sehr real, aber schwer zu definieren.
[3] Da droht Verdammnis in alle Ewigkeit.

Redewendungen:

[2] von Ewigkeit zu Ewigkeit Amen (religiöse Formel, Christentum)
[3] in die Ewigkeit abberufen werden, in die Ewigkeit eingehen, in die Ewigkeit hinübergehen

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] jemand wartet schon eine Ewigkeit, jemand steht schon seit einer halben Ewigkeit irgendwo, etwas dauert eine Ewigkeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[2] Wikipedia-Artikel „Ewigkeit
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ewigkeit
[3] canoo.net „Ewigkeit
[2, 3] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonEwigkeit