Datei

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Datei (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Datei die Dateien
Genitiv der Datei der Dateien
Dativ der Datei den Dateien
Akkusativ die Datei die Dateien

Worttrennung:

Da·tei, Plural: Da·tei·en

Aussprache:

IPA: [daˈtaɪ̯], Plural: [daˈtaɪ̯ən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Datei (Info), Plural: Lautsprecherbild Dateien (Info)
Reime: -aɪ̯

Bedeutungen:

[1] EDV: auf einem Datenträger gespeicherte und durch einen Namen identifizierte Daten

Herkunft:

gebildet in Analogie zu Kartei[1]

Unterbegriffe:

[1] Audiodatei (Unterbegriffe: Musikdatei, MP3-Datei), Bilddatei, Binärdatei, Gerätdatei, Mediendatei, Quelldatei, Quelltextdatei, Textdatei (Unterbegriffe: ASCII-Datei), Wave-Datei

Beispiele:

[1] Die Datei wurde gelöscht.
[1] Einer der Unix-Grundsätze lautet: Alles ist eine Datei.
[1] Die heruntergeladene Datei muss nun noch entpackt werden.
[1] „Nun ist die Sprache der Aweti mit all ihren Besonderheiten in 1512 Dateien abgelegt und auf den - immerhin 250 Terabyte fassenden - Servern im Max-Planck-Institut für Psycholinguistik in Nijmegen konserviert.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Datei löschen, Datei verschieben, Datei erstellen, Datei kopieren, Datei speichern

Wortbildungen:

[1] Dateiattribut, Dateiendung, Dateierweiterung, Dateiformat, Dateikürzel, Dateiname, Dateisystem, Dateiverknüpfung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Datei
[1] Duden online „Datei
[1] canoo.net „Datei
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonDatei

Quellen:

  1. Duden online „Datei
  2. Ronald Meyer-Arlt: Jäger des verlorenen Satzes. In: Eichsfelder Tageblatt. Nummer 125, 1. Juni 2013, Seite 33f, Zitat Seite 34.