Choreografie

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Choreografie (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Choreografie die Choreografien
Genitiv der Choreografie der Choreografien
Dativ der Choreografie den Choreografien
Akkusativ die Choreografie die Choreografien

Alternative Schreibweisen:

Choreographie

Worttrennung:

Cho·reo·gra·fie, Plural: Cho·reo·gra·fi·en

Aussprache:

IPA: [koʀeoɡʀaˈfiː], Plural: [koʀeoɡʀaˈfiːən]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -iː

Bedeutungen:

[1] ursprünglich: eine von Raoul Auger Feuillet um 1700 entwickelte Schrift zur Aufzeichnung von Tanzfolgen
[2] heute: die dichterische Erfindung und die technisch-künstlerische Umsetzung eines Tanzvortrages (Ballett, Pantomime, Eiskunstlaufen usw.)

Herkunft:

von griechisch χορεία (choreia) → el (dt.: der Tanz, Chortanz, Reigentanz) und γραφή (graphē) → el (dt.: die Schrift) [Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] Tanzschrift

Beispiele:

[1] „1767 veröffentlichte der Tanzlehrer Carl Joseph von Feldtenstein sein Buch „Die Kunst, nach der Choreographie zu tanzen und Tänze zu schreiben“. Hier ist also Choreographie noch identisch mit Tanzschrift. ...“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Choreografie
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Choreografie
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Choreografie
[1] canoo.net „Choreografie
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonChoreografie

Quellen:

  1. Horst Koegler, Klaus Kieser: Kleines Wörterbuch des Tanzes. Zweite neu bearbeitete Auflage. Reclam, Stuttgart 2006, ISBN 978-3-15-018421-9, DNB 977040968, Seite 36, 2. neubearbeitete Auflage, Stuttgart 2006 (Reclam)