zuschicken

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

zuschicken (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich schicke zu
du schickst zu
er, sie, es schickt zu
Präteritum ich schickte zu
Konjunktiv II ich schickte zu
Imperativ Singular schick zu!
schicke zu!
Plural schickt zu!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
zugeschickt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:zuschicken

Worttrennung:

zu·schi·cken, Präteritum: schick·te zu, Partizip II: zu·ge·schickt

Aussprache:

IPA: [ˈt͡suːˌʃɪkn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] etwas an jemanden (zum Beispiel mit der Post, per Kurier oder E-Mail) senden (schicken)

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb schicken mit dem Derivatem zu-[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] anliefern, schicken, überführen, zukommen lassen, zusenden, zustellen

Gegenwörter:

[1] abholen, wegschicken

Beispiele:

[1] Ich schicke Ihnen die Bewerbungsunterlagen gerne zu.
[1] „Ich habe einmal einem Interviewpartner zugesagt, ihm die Ergebnisse des Forschungsprojekts zuzuschicken.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Unterlagen zuschicken

Wortbildungen:

Zuschickung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zuschicken
[1] canoonet „zuschicken
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „zuschicken
[1] The Free Dictionary „zuschicken
[1] Duden online „zuschicken

Quellen: