zügeln

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

zügeln (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich zügle
du zügelst
er, sie, es zügelt
Präteritum ich zügelte
Konjunktiv II ich zügelte
Imperativ Singular zügle!
Plural zügelt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gezügelt haben, sein
Alle weiteren Formen: Flexion:zügeln

Worttrennung:

zü·geln, Präteritum: zü·gel·te, Partizip II: ge·zü·gelt

Aussprache:

IPA: [ˈʦyːɡl̩n], Präteritum: [ˈʦyːɡl̩tə], Partizip II: [ɡəˈʦyːɡl̩t]
Hörbeispiele: —, Präteritum: —, Partizip II:
Reime: -yːɡl̩n

Bedeutungen:

[1] Hilfsverb „haben“: ein Reittier durch Straffen der Zügel zurückhalten, beruhigen, bremsen
[2] Hilfsverb „haben“, bildlich, auch reflexiv: zurückhalten, beherrschen, kontrollieren
[3] Hilfsverb „haben, sein, in der Schweiz“: umziehen

Synonyme:

[1, 2] im Zaum halten
[2] beherrschen, bezähmen, kontrollieren, zurückhalten
[3] umziehen

Gegenwörter:

[1] antreiben

Oberbegriffe:

[1] Hilfen geben
[2] beeinflussen

Beispiele:

[1] Er konnte das aufgeregte Tier kaum zügeln.
[2] Zügle deine Neugierde, sie fällt schon auf!
[2] Sie konnten sich kaum zügeln, immer wieder erklommen sie in wilder Hatz die Stahltreppe zum Dreier und sprangen juchzend herab in das eiskalte Wasser.
[3] Er ist (oder hat) von Basel nach Zürich gezügelt.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „zügeln“.
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zügeln
[2] canoo.net „zügeln
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonzügeln
[1, 2] The Free Dictionary „zügeln
[3] Duden online „zuegeln_befoerdern_umziehen