senex

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

senex (Latein)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Nominativ Singular und Adverbia
Steigerungsstufe m f n Adverb
Positiv senex senex senex
Komparativ senior senior senius
Superlativ
Alle weiteren Formen: Flexion:senex

Worttrennung:

se·nex

Aussprache:

IPA: [ˈse.neks]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild senex (klassisch) (Info)

Bedeutungen:

[1] alt, bejahrt
[2] übertragen: reif

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

senectus, senere; senilis, senium, senius

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch: „senex“ (Zeno.org)

Substantiv, m, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ senex senēs
Genitiv senis senum
Dativ senī senibus
Akkusativ senem senēs
Vokativ senex senēs
Ablativ sene senibus

Worttrennung:

se·nex, Genitiv: se·nis

Aussprache:

IPA: [ˈse.neks]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild senex (klassisch) (Info)

Bedeutungen:

[1] eine alte Person
[1a] maskulinum: alter Mann, Greis
[1b] femininum: alte Frau, Greisin

Herkunft:

seit Naevius bezeugtes Erbwort aus dem uritalischen *seno-, das sich seinerseits auf das indogermanische *sen-(o-) ‚alt‘ zurückführen lässt; der Nominativ Singular weist einen Suffix -ek- auf; etymologisch verwandt mit altirisch sen → sga, walisisch hen → cy, sanskritisch सन (sana-) → sa, awestisch hana-, altgriechisch ἕνος (henos) → grc, armenisch հին (hin) → hy, litauisch senas → lt, lettisch sens → lv sowie gotisch 𐍃𐌹𐌽𐌴𐌹𐌲𐍃 (sineigs) → got und 𐍃𐌹𐌽𐌹𐍃𐍄𐌰 (sinista) → got[1]

Gegenwörter:

[1] puer, adulescens, iuvenis, iunior

Beispiele:

[1] Raro senex mutat sententiam.
Selten ändert ein Greis seine Meinung.
[1] „senex fretus pietatei deum adlocutus / summi deum regis fratrem Neptunum / regnatorem marum“ (Naev. poet. 9)[2]

Wortbildungen:

senaculum, senator, senatus, senecio, senecta, senectus, senere, senilis, senium, senius

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch: „senex“ (Zeno.org)

Quellen:

  1. Michiel de Vaan: Etymological Dictionary of Latin and the other Italic Languages. 1. Auflage. Brill, Leiden, Boston 2008, ISBN 978-90-04-16797-1 (Band 7 der Leiden Indo-European Etymological Dictionary Series), Seite 553–554.
  2. Jürgen Blänsdorf (Herausgeber): Fragmenta poetarum Latinorum epicorum et lyricorum. Praeter Enni Annales et Ciceronis Germanicique Aratea. 4. vermehrte Auflage. De Gruyter, Berlin, New York 2011, ISBN 978-3-11-020915-0, Seite 45.