Greisin

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Greisin (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Greisin die Greisinnen
Genitiv der Greisin der Greisinnen
Dativ der Greisin den Greisinnen
Akkusativ die Greisin die Greisinnen
[1] eine Greisin

Worttrennung:

Grei·sin, Plural: Grei·sin·nen

Aussprache:

IPA: [ˈɡʀaɪ̯zɪn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Greisin (Info)

Bedeutungen:

[1] sehr alte Frau

Herkunft:

Ableitung (speziell Motion, Movierung) von Greis mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -in

Synonyme:

[1] Seniorin

Gegenwörter:

[1] Mädchen

Männliche Wortformen:

[1] Greis

Oberbegriffe:

[1] Mensch

Beispiele:

[1] Hermine und ich sahen uns erst 60 Jahre nach dem Abitur wieder, als wir schon Greisinnen waren.
[1] „Die schöne Fahrt in der alten Droschke, auf die sich die Greisin so gefreut hatte, war ihr schon nach zehn Minuten zuviel.“[1]
[1] „Serena, die Greisin, zeigte auf ein apokalyptisch schönes Panorama.“[2]


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Greisin
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Greisin“.
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Greisin
[*] canoo.net „Greisin
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGreisin
[*] The Free Dictionary „Greisin
[1] Duden online „Greisin

Quellen:

  1. Hans Fallada: Der eiserne Gustav. Roman. Aufbau, Berlin 2012, ISBN 978-3-7466-2860-8, Seite 594. Erstveröffentlichung 1938, revidiertes Manuskript 1962.
  2. Andreas Altmann: Gebrauchsanweisung für die Welt. 8. Auflage. Piper, München/Berlin/Zürich 2016, ISBN 978-3-492-27608-5, Seite 149. Erstauflage 2012.