schoppen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

schoppen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich schoppe
du schoppst
er, sie, es schoppt
Präteritum ich schoppte
Konjunktiv II ich schoppte
Imperativ Singular schopp!
schoppe!
Plural schoppt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geschoppt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:schoppen

Worttrennung:

schop·pen, Präteritum: schopp·te, Partizip II: ge·schoppt

Aussprache:

IPA: [ˈʃɔpn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild schoppen (Info)
Reime: -ɔpn̩

Bedeutungen:

[1] über ein Kleidungsstück: locker, luftig über dem Bund an Ärmel oder Taille bauschen oder zusammenschieben
[2] süddeutsch: etwas in etwas hineinstopfen, bis es voll ist

Sinnverwandte Wörter:

[1] bauschen, beulen, blähen, drapieren, pludern, raffen, zusammenschieben
[2] hineinstopfen, reinstopfen, vollstopfen

Gegenwörter:

[1] glattstreichen, runterziehen
[2] leeren

Beispiele:

[1] In diesem Sommer werden jetzt wieder die Ärmel geschoppt.
[2] Sie schoppte noch das leichte Sommerkleid in den schon vollen Koffer.
[2] „Diese weichen sie hernach im Wasser, und schoppen die Gänse damit, bis sie nicht mehr fressen wollen.“ (1782)[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] die Bluse schoppen
[2] den Koffer schoppen, Gänse schoppen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „schoppen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „schoppen
[1, 2] Duden online „schoppen

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Homophone: shoppen