rammeln

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

rammeln (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich rammele
rammle
du rammelst
er, sie, es rammelt
Präteritum ich rammelte
Konjunktiv II ich rammelte
Imperativ Singular rammele!
Plural rammelt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gerammelt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:rammeln

Worttrennung:

ram·meln, Präteritum: ram·mel·te, Partizip II: ge·ram·melt

Aussprache:

IPA: [ˈʀaml̩n], Präteritum: [ˈʀaml̩tə], Partizip II: [ɡəˈʀaməlt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild rammeln (Info), Präteritum: —, Partizip II:
Reime: -aml̩n

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: heftig an etwas rütteln
[2] umgangssprachlich: miteinander balgen
[3] Fachsprache der Jäger, besonders bei Hasen und Kaninchen: sich paaren
[4] umgangssprachlich: Geschlechtsverkehr haben

Sinnverwandte Wörter:

[1] rütteln
[3] balzen, bedecken, begatten, beschälen, betreten, paaren
[4] siehe WikiSaurus:koitieren

Unterbegriffe:

[1] einrammeln, verrammeln, zurammeln

Beispiele:

[1] Es war deutlich zu hören, draußen rammelte jemand am Gartentor.
[2] Im Hinterhof rammelten die Jungs.
[3] Oft rammeln die Hasen bereits im Januar.
[4] Die beiden rammelten wie die Karnickel.

Wortbildungen:

Gerammel, Rammelei, rammelvoll, Rammelzeit, Rammler, vollgerammelt

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „rammeln
[3] canoo.net „rammeln
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonrammeln
[1–4] Duden online „rammeln