paffen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

paffen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich paffe
du paffst
er, sie, es pafft
Präteritum ich paffte
Konjunktiv II ich paffte
Imperativ Singular paff!
paffe!
Plural pafft!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gepafft haben
Alle weiteren Formen: Flexion:paffen

Worttrennung:

paf·fen, Präteritum: paff·te, Partizip II: ge·pafft

Aussprache:

IPA: [ˈpafn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild paffen (Info)
Reime: -afn̩

Bedeutungen:

[1] in Stößen rauchen ohne zu inhalieren
[2] lautmalerisch „Paff“ machen, knallen, schießen, explodieren, verpuffen
[3] salopp: rauchen

Herkunft:

seit dem 17. Jahrhundert zunächst lautnachahmend mit der Bedeutung „paff machen, knallen, schießen“;[1] 18. Jahrhundert in der Bedeutung „stark rauchen“ lautnachahmend „zum starken Ziehen an der Pfeife“[2]

Synonyme:

[2] explodieren, implodieren, knallen, puffen, schießen, verpaffen, verpuffen
[3] qualmen, quarzen, rauchen, schmauchen

Oberbegriffe:

[1] rauchen

Beispiele:

[1] Peter raucht nicht auf Lunge; er pafft nur.
[2] Man erkannte den Lokomotivschuppen bereits von weitem am Paffen der Dampflokomotiven.
[3] Die Öffentlichkeit duldet immer weniger, dass gepafft wird.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Zigarette, Zigarre, Raucher, inhalieren, Rauch

Wortbildungen:

piff, paff, piff-paff-puff, Pafferei, Paffgeräusch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „paffen
[1, 3] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalpaffen
[1, 3] The Free Dictionary „paffen

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 3. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2001, ISBN 3-411-04073-4, Stichwort: „paffen“.
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „paffen“, Seite 675.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Affen, gaffen, Haffen, Kaffen, Laffen, Pfaffen, puffen, raffen, Waffen