lito

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

lito (Esperanto)[Bearbeiten]

Substantiv[Bearbeiten]

Singular Plural

Nominativ lito litoj

Akkusativ liton litojn

Worttrennung:

li‧to

Aussprache:

IPA: [ˈlito]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild lito (Info)
Reime: -ito

Bedeutungen:

[1] das Bett

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Esperanto-Wikipedia-Artikel „lito

lito (Ido)[Bearbeiten]

Substantiv[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ lito liti
Akkusativ
Akkusativ,
vorangestellt
liton litin

Worttrennung:

li·to, Plural: li·ti

Aussprache:

IPA: [lito], [litɔ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Möbel: Bett
[1] übertragen, Geologie: Vertiefung im Boden als Grund eines Fließgewässers oder Gletschers

Herkunft:

Wurzel (radiko) lit aus den Ido-Quellsprachen (fontolingui) Französisch lit → fr (beide Bedeutungen), Italienisch[1]

Oberbegriffe:

[1] moblo

Beispiele:

[1] La olda avino mustas jacar en lito.
Die alte Großmutter muss im Bett liegen.
[2] „Pleuronekto […] esas marofisho plata, di qua la korpo esas romboida, […] qua vivas sur l’oceanala lito til 200-metra profundajo […]“[2]
Die Scholle […] ist ein Meeresplattfisch, dessen Körper rautenförmig/rhomboid ist, […] der auf dem Ozean-Boden bis zu 200 Metern Tiefe lebt.

Redewendungen:

[1] dormar en lito, kushar (su) sur/en lito

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Suchergebnisse in der Ido-Wikipedia für „lito
[1(, 2)] Detlef Groth: Interaktiva Vortaro Germana-Ido, 2009, Serchez Ido: „lito“
[1, 2] Luther H. Dyer: Ido-English Dictionary. Isaac Pitman, London 1924 (Abfrage auf kyegupov.org: „lito“), „lit-o“
[1] Kurt Feder (Herausgeber): Großes Wörterbuch Deutsch-Ido. Ido-Weltsprache-Verlag, Lüsslingen 1920 (Neudruck 2005), DNB 820987573 (online auf idolinguo.de). Seite 126 Bett, Seite 422 „Lager“, Seite 610 Sponde
[1] Fernando Zangoni: Dizionario Italiano-Ido, 2006–2008. Seite 137 „letto“
[2] Fernando Zangoni: Dizionario Italiano-Ido, 2006–2008. Seite 13 „alveo“
[1, 2] Marcel Pesch: Dicionario de la 10 000 Radiki di la linguo universala Ido. Editio princeps, Genf 2. August 1964 (eingescannt von Jerry Muelver, 2010, Online: Radikaro Idala (pdf)), Seite 160 „lito“

Quellen:

  1. Marcel Pesch: Dicionario de la 10 000 Radiki di la linguo universala Ido. Editio princeps, Genf 2. August 1964 (eingescannt von Jerry Muelver, 2010, Online: Radikaro Idala (pdf)), Seite 160 „lito“
  2. Ido-Wikipedia-Artikel „Pleuronekto“ (Stabilversion)

Ähnliche Wörter (Ido):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: lido, litoro
Anagramme: toli