leid

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

leid (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
leid leider am leidesten
Alle weiteren Formen: Flexion:leid

Anmerkung:

Das Adjektiv leid steht in prädikativer Verwendung mit den Verben sein und werden. In Verbindung mit tun wird leidtun zusammengeschrieben. Ein Gebrauch mit haben ist umgangssprachlich.

Worttrennung:

leid, Komparativ: lei·der, Superlativ: am lei·des·ten

Aussprache:

IPA: [laɪ̯t]
Hörbeispiele:
Reime: -aɪ̯t

Bedeutungen:

[1] schweizerisch: hässlich, unangenehm
[2] nur in festen Verbindungen mit sein und werden: überdrüssig

Sinnverwandte Wörter:

[1] leidig

Beispiele:

[1] Das ist ein leides Thema.
[2] Ich bin dein blödes Geschwätz so leid.
[2] Ich bin diese Sache leid.
gehoben: Ich bin dieser Sache leid.
umgangssprachlich: Ich hab diese Sache leid.
[2] Ich werde es langsam leid, jeden Morgen um 5 Uhr aufstehen zu müssen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] etwas leid sein, umgangssprachlich: etwas leid haben, gehoben: seines Lebens leid sein

Wortbildungen:

Leid, leidig, leider, leidtragend, leidtun, verleiden

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „leid
[*] canoo.net „leid
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonleid
[1, 2] The Free Dictionary „leid
[1, 2] Duden online „leid

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: leis, leit