geva

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

geva (Färöisch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Zeitform Person Wortform
Präsens
eg gevi
gevur
hann, hon, tað gevur
vit
tit
teir, tær, tey
tygum
geva
Imperfekt
eg gav
gavst
hann, hon, tað gav
vit
tit
teir, tær, tey
tygum
góvu
Imperativ Singular gev!
Imperativ Plural gevið!
Partizip Präsens   gevandi
Partizip Perfekt   givin
Supinum   givið

Worttrennung:

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] geben, lassen
[2] schenken
[3] Tiere füttern oder tränken
[4] Karten bei einem Kartenspiel verteilen; geben
[5] verheiraten

Herkunft:

Das färöische Verb stammt von altnordisch gefa „geben, erlauben, bestimmen“. Die weitere Etymologie ist germ. *geban; idg. *ghabh- „fassen, nehmen“. [Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] veita, avhenda

Unterbegriffe:

[1] fyrigeva/tilgeva, yvirgeva

Beispiele:

[1]
[5] Gev mær dóttur tína.
Gib mir deine Tochter (zur Frau)

Redewendungen:

[1] Gud gævi (satt)! - Gott gebe (wahrlich)!

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] geva gávur – Geschenke machen
[1] geva fangar leysur – Gefangene frei lassen
[3] geva neytum – den Rindern etwas zu fressen und trinken geben
[4] geva kort – Karten geben

Wortbildungen:

[1] gevari, geviligur, gevingartíð

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–3] Ulf Timmermann (Herausgeber): Føroyskt-týsk orðabók. 1. Auflage. Orðabókagrunnurin, Tórshavn 2013, ISBN 978-99918-802-5-9, Seite 267ff.