flirten

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

flirten (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich flirte
du flirtest
er, sie, es flirtet
Präteritum ich flirtete
Konjunktiv II ich flirtete
Imperativ Singular flirt!
flirte!
Plural flirtet!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geflirtet haben
Alle weiteren Formen: Flexion:flirten
[1] Mann und Frau flirten beim Tee miteinander.

Worttrennung:
flir·ten, Präteritum: flir·te·te, Partizip II: ge·flir·tet

Aussprache:
IPA: [ˈflœːɐ̯tn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild flirten (Info)

Bedeutungen:
[1] einen Flirt betreiben; ungezwungen und spontan durch Körpersprache oder Smalltalk versuchen, sich gegenseitig näherzukommen

Herkunft:
im 19. Jahrhundert übernommen aus dem synonymen englischen Verb to flirt[1]

Synonyme:
[1] anbändeln, kokettieren, liebäugeln, liebeln, poussieren, schäkern, tändeln, turteln

Unterbegriffe:
[1] anflirten

Beispiele:
[1] Auf der Party gestern habe ich mit einem süßen Jungen geflirtet.
[1] österreichisch: Auf der Party gestern habe ich mit einem netten Burschen geflirtet.
[1] Ist Flirten mit verheirateten Frauen erlaubt oder ein absolutes Tabu?
[1] Du flirtetest mit der Kleinen, obwohl alle zuschauten, oder etwa nicht?

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „flirten
[1] canoonet „flirten
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonflirten

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „kochem“, Seite 302.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: filtern