dreschen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

dreschen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb, unregelmäßig, regelmäßig[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich dresche
du drischst
drischt
dreschst
er, sie, es drischt
Präteritum ich drosch
dreschte
Konjunktiv II ich drösche
dreschte
Imperativ Singular drisch!
dresche!
dresch!
Plural drescht!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gedroschen
gedrescht
haben
Alle weiteren Formen: Flexion:dreschen
[1] Dreschflegel zum Dreschen
[1] Dreschen von Reis in Nepal

Anmerkung zur Konjugation:

Die konjugierte Form „du drischt“ ist in Österreich zulässig, da gemäß dem Österreichischen Wörterbuch bei Verben mit dem Stammauslaut …sch „auch die Endung -t (ohne vorangehendes s) korrekt“ ist (siehe auch Referenz Eintrag „dreschen“, Seite 167).[1] Diese Ausdrucksweise wird jedoch auch im gesamten deutschen Sprachgebiet umgangssprachlich verwendet.
Die regelmäßige Konjugation ist gemäß Duden ebenfalls möglich.[2]

Worttrennung:

dre·schen, Präteritum: drosch, dreschte, Partizip II: ge·dro·schen, ge·drescht

Aussprache:

IPA: [ˈdʀɛʃn̩], Präteritum: [dʀɔʃ], [dʀɛʃtə], Partizip II: [ɡəˈdʀɔʃn̩], [ɡəˈdʀɛʃt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild dreschen (Info), Präteritum: Lautsprecherbild drosch (Info), Partizip II: Lautsprecherbild gedroschen (Info)
Reime: -ɛʃn̩

Bedeutungen:

[1] transitiv, Landwirtschaft: bei Getreide, Hülsenfrüchten und dergleichen durch Trampeln, Schlagen, Walzen oder mit einer Dreschmaschine die Körner vom Stroh trennen
[2] transitiv: jemanden prügeln oder auf jemanden oder etwas schlagen, draufhauen, drauftreten
[3] grob und gefühllos auf einem Tasteninstrument spielen
[4] Karten spielen, besonders auch Skat spielen

Herkunft:

[1] mittelhochdeutsch dreschen, althochdeutsch dreskan, germanisch *þresk-a- „dreschen“. Das Wort ist seit dem 8. Jahrhundert belegt.[3]

Synonyme:

[2] prügeln, schlagen, verhauen

Oberbegriffe:

[1] arbeiten, ernten

Beispiele:

[1] Früher wurde mit dem Dreschflegel gedroschen.
[2] Es gelang ihm, den Ball aus kürzester Entfernung über das Tor zu dreschen.
[2] Der Angreifer drosch ihm den Gewehrkolben ins Gesicht.
[2] Sie drosch dem Hund eins über.
[2] Wenn du nicht aufpasst, dresche ich dich windelweich!
[3] Torben drischt hemmungslos in die Tasten und hat dabei augenscheinlich einen Mordsspaß.
[4] Wollen wir eine Runde Skat dreschen?

Redewendungen:

[1] leeres Stroh dreschen, Phrasen dreschen
[4] einen dreschen (Karten spielen)

Sprichwörter:

[1] einem dreschenden Ochsen soll man nicht das Maul verbinden[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] Lautsprecherbild -> (Info) jemanden windelweich dreschen

Wortbildungen:

Adjektiv: (über fiktives Verb abdreschen → ) abgedroschen
Konversionen: Dreschen, dreschend, gedroschen
Substantive: Drasch, Dresche, Drescher, Dreschflegel, Dreschgut, Dreschmaschine, Drusch
Verben:: ausdreschen, durchdreschen, eindreschen, losdreschen, verdreschen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „dreschen
[1, 2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „[1]
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „dreschen
[1–3] canoo.net „dreschen
[2] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikondreschen
[1, 2, 4] The Free Dictionary „dreschen
[1, 2] Duden online „dreschen

Quellen:

  1. ÖBV im Auftrag des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur (Herausgeber): Österreichisches Wörterbuch. Auf der Grundlage des amtlichen Regelwerks. 41., aktualisierte Auflage. ÖBV, Wien 2009, ISBN 978-3-209-06875-0 (Bearbeitung: Otto Back et al.; Red.: Herbert Fussy, Ulrike Steiner)
  2. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die Grammatik. Unentbehrlich für richtiges Deutsch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 8. Auflage. Band 4, Dudenverlag, Mannheim u.a. 2009, ISBN 3-411-04048-3, Seite 485, Randziffer 704.
  3. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „dreschen“, Seite 214.
  4. nach 5. Mose 25,4

Ähnliche Wörter:

drechseln