darum

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

darum (Deutsch)[Bearbeiten]

QSicon in Arbeit.svg Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: Referenz für Bedeutung 2, weitere Bedeutungen aus den Standardreferenzen, vor allem aus dem Duden, ergänzen

Adverb[Bearbeiten]

Nebenformen:

veraltet: darumb
umgangssprachlich: drum

Worttrennung:

da·rum

Aussprache:

IPA: [daˈʀʊm]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild darum (Info)
Reime: -ʊm

Bedeutungen:

[1] eine Schlussfolgerung einleitendes Wort
[2] Antwort auf Fragen, die man nicht beantworten will

Herkunft:

bezeugt im Althochdeutschen dâr umbi sowie in den mittelhochdeutschen Formen dâ dar umbe, derumbe und drumbe

Synonyme:

[1] also, folglich, deshalb, mithin, infolgedessen, demnach, somit, deswegen, ergo, daher, aus diesem Grund

Gegenwörter:

[1] weil, da

Beispiele:

[1] Ich brauche etwas frische Luft, darum gehe ich jetzt nach draußen.
[2] Warum? Darum!

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „darum, drum“.
[1] Goethe-Wörterbuch „darum
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „darum
[1] canoo.net „darum
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikondarum