clean

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

clean (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
clean cleaner am cleansten
Alle weiteren Formen: clean (Deklination)

Worttrennung:

clean, keine Steigerung, Komparativ: clea·ner, Superlativ: am cleans·ten

Aussprache:

IPA: [kliːn], Komparativ: [kliːnɐ], Superlativ: [kliːnstn̩]
Hörbeispiele: —, Komparativ: —, Superlativ:
Reime: -iːn

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich, Jargon: nicht mehr von Drogen abhängig

Herkunft:

Entlehnung aus dem gleichbedeutendem englischen clean → en, mit der Grundbedeutung sauber, rein[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] bei Alkoholismus: trocken

Gegenwörter:

[1] drogenabhängig, drogensüchtig

Beispiele:

[1] Mein Bruder ist jetzt seit drei Jahren clean.
[1] „Der Mediziner betreibt eine Entgiftungsstation in seiner Klinik, durch die er jährlich 400 Süchtige schleust. Doch sobald die Junkies clean sind, glaubt er, seine Mission erfüllt zu haben. Über ihr weiteres Schicksal kann er nichts berichten.“[2]
[1] „Wenn der französische Vorzeige-Intellektuelle literarische Texte schrieb, blieb er clean. Sartre glaubte, dass zum poetischen Schreiben Nüchternheit absolut notwendig ist.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] clean bleiben, clean sein, clean werden

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] canoo.net „clean
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonclean
[1] The Free Dictionary „clean
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 360

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 360
  2. Achim Wuesthof: Für die ganz schweren Fälle den echten Kick. In: Zeit Online. Nummer 32/2001, 21. November 2007, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 20. Dezember 2012).
  3. Christine Knust: Koks für die Kunst. Drogenmissbrauch. In: Zeit Online. 9. Juni 2009, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 20. Dezember 2012).


clean (Englisch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Zeitform Person Wortform
simple present I, you, they clean
he, she, it cleans
simple past   cleaned
present participle   cleaning
past participle   cleaned
Alle weiteren Formen: clean (Konjugation)

Worttrennung:

clean, Partizip Perfekt: cleaned, Partizip Präsens: clean·ing

Aussprache:

IPA: [kliːn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild clean (amerikanisch) (Info)

Bedeutungen:

[1] säubern, reinigen, sauber machen, putzen

Herkunft:

von altenglisch clæne < westgermanisch *klainoz von der indogermanischen Wurzel *gel- (glimmen); verwandt mit deutsch klein, niederländisch klein → nl[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] clear, wash, wipe

Beispiele:

[1] I have not cleaned the windows yet.
Ich habe die Fenster noch nicht geputzt.

Wortbildungen:

clean out, clean up

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Englischer Wikipedia-Artikel „clean
[1] PONS Englisch-Deutsch, Stichwort: „clean
[1] Merriam-Webster Online Dictionary „clean
[1] Dictionary.com Englisch-Englisches Wörterbuch, Thesaurus und Enzyklopädie „clean
[1] dict.cc Englisch-Deutsch, Stichwort: „clean

Quellen:

  1. Online Etymology Dictionary „clean


Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
clean cleaner cleanest

Worttrennung:

clean, Komparativ: clean·er, Superlativ: clean·est

Aussprache:

IPA: [kliːn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild (britisch) (Info)

Bedeutungen:

[1] sauber

Gegenwörter:

[1] dirty

Beispiele:

[1] This room is clean.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] make clean

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Englischer Wikipedia-Artikel „clean

clean (Französisch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Maskulinum Femininum
Singular   clean     clean  
Plural   clean     clean  

Worttrennung:

clean, Femininum: clean, Plural: clean, Femininum: clean

Aussprache:

IPA: [klin], Femininum: [klin], Plural: [klin], Femininum: [klin]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich, meist Mode, Innenarchitektur: den Eindruck von Sauberkeit/Ordentlichkeit vermittelnd, proper, clean
[2] umgangssprachlich: integer, in Ordnung
[3] umgangssprachlich: nicht von Drogen abhängig; clean

Herkunft:

seit 1978 bezeugte Entlehnung aus dem englischen clean → en[1]

Gegenwörter:

[3] speedé

Beispiele:

[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] un intérieur clean, un look clean

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Französischer Wikipedia-Artikel „clean
[1–3] PONS Französisch-Deutsch, Stichwort: „clean
[1] Larousse: Dictionnaires Françaisclean
[1–3] Paul Robert: Le Nouveau Petit Robert. Dictionnaire alphabétique et analogique de la langue française ; texte remanié et amplifié sous la direction de Josette Rey-Debove et Alain Rey. Dictionnaires Le Robert, Paris 2009, ISBN 978-2-84902-386-0 (bei Klett/PONS unter der ISBN 978-3-12-517608-9 erschienen), Seite 448.
[1] Larousse: Le Petit Larousse illustré en couleurs. Édition Anniversaire de la Semeuse. Larousse, Paris 2010, ISBN 978-2-03-584078-3, Seite 212.

Quellen:

  1. Paul Robert: Le Nouveau Petit Robert. Dictionnaire alphabétique et analogique de la langue française ; texte remanié et amplifié sous la direction de Josette Rey-Debove et Alain Rey. Dictionnaires Le Robert, Paris 2009, ISBN 978-2-84902-386-0 (bei Klett/PONS unter der ISBN 978-3-12-517608-9 erschienen), Seite 448.