busig

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

busig (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
busig busiger am busigsten
Alle weiteren Formen: Flexion:busig
[1] ein Kleid mit busigem Ausschnitt

Worttrennung:

bu·sig, Komparativ: bu·si·ger, Superlativ: am bu·sigs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈbuːzɪç], [ˈbuːzɪk]
Hörbeispiele:
Reime: -uːzɪç

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich, von der weiblichen Brust: mit fülligem Busen ausgestattet

Herkunft:

Derivation (Ableitung) des Substantivs Busen mit dem Adjektive bildenden Suffix -ig

Gegenwörter:

[1] flachbrüstig

Oberbegriffe:

[1] füllig, üppig

Unterbegriffe:

[1] barbusig, hochbusig, vollbusig

Beispiele:

[1] Mit Rhonda Shear, blond und mächtig busig, wird man ihn in "Up all Night" sehen können: die Zeugenrolle als Raketenstart in eine Karriere.[1]
[1] Eine Erzieherin werkelt mit ihrem Schlüssel an der Tür zu dieser mammalen Bundestags-Kita mit den busig geratenen Rundungen auf dem Dach.[2]
[1] Im zentralen Guckkasten knallt dem Zuschauer aber knallt der bunte Schwank vollblütig und ebenso busig entgegen.[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] eine busige Schönheit

Wortbildungen:

[1] barbusig, hochbusig, vollbusig

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Duden online „busig
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „busig
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „busig
[*] canoo.net „busig

Quellen:

  1. Gerhard Mauz: Strafjustiz: Sie sind zu klein . . . zu eng. In: Spiegel Online. Nummer 26, 26. Juni 1995, ISSN 0038-7452 (URL).
  2. Dirk Knipphals: 24 stunden spreebogen, folge 7. Von 6 bis 7 Uhr. In: taz.de. 16. Juni 2007, ISSN 1434-2006 (URL).
  3. Katalin Fischer: Mageres mit Süffigem im Volkstheater. In: Welt Online. 10. Oktober 2001, ISSN 0173-8437 (URL).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: bissig, buschig, Busen, nussig, rußig


busig (Schwedisch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Adjektivdeklination Positiv Komparativ Superlativ
attributiv
unbestimmt
Singular
Utrum busig busigare
Neutrum busigt
bestimmt
Singular
Maskulinum busige busigaste
alle Formen busiga busigaste
Plural busiga busigaste
prädikativ
Singular Utrum busig busigare busigast
Neutrum busigt
Plural busiga
 
adverbialer Gebrauch busigt

Worttrennung:

bu·sig, Komparativ: bu·si·ga·re, Superlativ: bu·si·gast

Aussprache:

IPA: [], Komparativ: [], Superlativ: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] spitzbübisch, wild, ungezogen

Gegenwörter:

[1] artig

Beispiele:

[1] Emil i Lönneberga är en typisk, busig, svenk pojke.
Emil aus Lönneberga ist ein typischer, wilder, frecher, schwedischer Junge.


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Svenska Akademien (Herausgeber): Svenska Akademiens ordlista över svenska språket. (SAOL). 13. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, Stockholm 2006, ISBN 91-7227-419-0 (busig), Seite 114
[1] Svenska Akademiens Ordbok „busig