brúgv

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

brúgv (Färöisch)[Bearbeiten]

Inv-Icon tools.png Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Folgendes ist zu überarbeiten: für alle Bedeutungen Referenzen, Beispiele und Übersetzungen, Zuordnung der Unterbegriffe

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Unbestimmt Bestimmt Unbestimmt Bestimmt
Nominativ brúgv brúgvin brýr brýrnar
Akkusativ brúgv brúnna brýr brýrnar
Dativ brúgv brúnni brúm brúnum
Genitiv brúgvar frúgvarinna    brúgva brúgvanna
Kasus Singular Plural
Unbestimmt Bestimmt Unbestimmt Bestimmt
Nominativ brúgv brúgvin brúgvar brúgvarnar
Akkusativ brúgv brúgvina brúgvar brúgvarnar
Dativ brúgv brúgvini brúgvum brúgvunum
Genitiv brúgvar brúgvarinnar brúgva brúgvanna

Worttrennung:

Aussprache:
IPA: [brɪɡv] Pl. [bɹʉuaɹ] oder [bɹʊiɹ]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:
[1] Brücke
[2] Brücke auf einem Schiff
[3] veraltet: gepflasterte Straße
[4] Haufen
[5] kleiner Felsabsatz an einem Berghang
[6] Augenbraue
[7] Meteorologie: Front
[8] Schiffbrücke, Anleger, Kai, Steg
[9] Zahnmedizin: Brücke

Herkunft:
Das färöische Wort stammt von altnordisch brú „Brücke“. Die weitere Etymologie ist germanisch *brówó „Brücke?, Damm?, Braue“; indogermanisch *bhru- „Balken, Prügel, Brücke“. Demnach ist das Wort mit deutsch Brücke urverwandt. [Quellen fehlen]

Synonyme:
[3] vegur, breyt (Straße)
[4] rúgva, dungi, dyngja, brúk (Haufen)
[5] hamari (Felsabsatz), hjalli (Bergterrasse)
[6] eygnabrúgv, eygnabrún (Augenbraue)
[8] bryggja (Anleger)

Unterbegriffe:
[?] dagsbrúgv (Morgendämmerung), eygnabrúgv (Augenbraue), flotbrúgv (Schwimmbrücke), grótbrúgv (Steinbrücke), havsbrúgv (Meereshorizont), hitabrúgv (Warmfront), hjallabrúgv (Bergterrassenkante), ísbrúgv (Schelfeiskante), koyrlabrúgv (Seetanghaufen), kuldabrúgv (Kaltfront), landgongubrúgv (Landgangbrücke), lendingarbrúgv (Schiffbrücke, Bootsanleger), loftbrúgv (Luftbrücke), mjørkabrúgv (Nebelbank am Horizont), tarabrúgv (angeschwemmter Haufen Seetang am Strand, der zum Düngen verwendet wird). træbrúgv (Holzbrücke)

Beispiele:
[1]
[2] Skiparin stóð á brúnni.
Der Kapitän stand auf der Brücke.
[6] Skiparin rukkaði brýr.
Der Kapitän runzelte mit den Augenbrauen.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2, 4, 6–8] Ulf Timmermann (Herausgeber): Føroyskt-týsk orðabók. 1. Auflage. Orðabókagrunnurin, Tórshavn 2013, ISBN 978-99918-802-5-9, Seite 107.