babylonisch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

babylonisch (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
babylonisch am babylonischsten
Alle weiteren Formen: Flexion:babylonisch

Worttrennung:

ba·by·lo·nisch, Komparativ:—, Superlativ: (nur Bed. [1]:) am ba·by·lo·nischs·ten

Aussprache:

IPA: [babyˈloːnɪʃ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild babylonisch (Info)
Reime: -oːnɪʃ

Bedeutungen:

[1] die historische Stadt Babylon betreffend
[2] das historische Reich Babylonien betreffend
[3] das Babylonische (Dialekt des Akkadischen) betreffend
[4] das Babylonische Exil betreffend
[5] die Babylonier betreffend

Abkürzungen:

[1–3] bab., babyl., babylon.

Herkunft:

[1] Ende des 15. Jahrhunderts aus gleichbedeutend lateinisch babylonicus entlehnt [Quellen fehlen]
[2] zur gleichen Zeit auch als adjektivische Ableitung zu Babylonien [Quellen fehlen]

Gegenwörter:

[2, 3] assyrisch

Unterbegriffe:

[2, 3] altbabylonisch, mittelbabylonisch, neubabylonisch
[3] jungbabylonisch, spätbabylonisch

Beispiele:

[1] „Eine Folge des Turmbaus zu Babel war bekanntlich die ‚babylonische Sprachverwirrung,‘ ein Zusammenhang, der im hebräischen Text etymologisierend untermauert wird, indem ‚Babel‘ auf balal ‚(Gott) verwirrte‘ zurückgeführt wird; […].“[1]
[1] „Gäbe es einen Preis für das babylonischste Sprachgewirr auf Erden, dann würde ihn Dubai erhalten.“[2]
[1] „Die Metallspitzen von Skistöcken schepperten auf dem Bahnsteig, und ein nahezu babylonisches Sprachengewirr erfüllte die Luft.“[3]
[2] „Die letzten Jahre des babylonischen Reiches waren geprägt von weitreichenden Veränderungen.“[4]
[3] „Zwar lassen die Schreiber dann und wann im Babylonischen einen «Assyriasmus» durch, also eine assyrisch und nicht babylonisch formulierte Wortwendung (sie «assyriakeln»), doch das bleibt die Ausnahme.“[5]
[4]
[5]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] babylonischer Turm, babylonische (Sprach-)Verwirrung, babylonische Hure
[2] babylonisches Exil, babylonische Gefangenschaft, babylonisches Volk
[3] die/der babylonische Mundart/Dialekt

Wortbildungen:

[1] Babylonismus
[3] Babylonisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–5] Wikipedia-Artikel „babylonisch
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „babylonisch
[*] canoo.net „babylonisch
[1, 2] Gerhard Strauß (Herausgeber): Deutsches Fremdwörterbuch. 2. Auflage. Band 3, Baby – Cutter, Walter de Gruyter, Berlin New York 1997, Seite 3 f.
[3] Arthur Ungnad, Lubor Matouš: Babylonisch-Assyrische Grammatik. C.H.Beck, 1969. Seite 4

Quellen:

  1. Claus Wilcke: Das geistige Erfassen der Welt im Alten Orient. Otto Harrassowitz Verlag, 2007. Seite 55
  2. Gerard Al-Fil: In der Wüste auf Kundenjagd in: Euro am Sonntag (www.finanzen.net), Ausgabe 30/07, Beitrag 29. Juli 2007
  3. Erich Kästner: Der Zauberlehrling. Ein Fragment. In: Kästner für Erwachsene 3. Deutscher Bücherbund, Stuttgart/München ohne Jahr, Seite 203-297, Zitat Seite 224. Entstanden 1936.
  4. Haim Hillel Ben-Sasson: Geschichte des jüdischen Volkes: Von den Anfängen bis zur Gegenwart. C.H.Beck, 2007. Seite 205
  5. Dietz Otto Edzard: Geschichte Mesopotamiens: von den Sumerern bis zu Alexander dem Grossen. C.H.Beck, 2004. Seite 168