Sprachverwirrung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sprachverwirrung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Sprachverwirrung

die Sprachverwirrungen

Genitiv der Sprachverwirrung

der Sprachverwirrungen

Dativ der Sprachverwirrung

den Sprachverwirrungen

Akkusativ die Sprachverwirrung

die Sprachverwirrungen

Worttrennung:
Sprach·ver·wir·rung , Plural: Sprach·ver·wir·run·gen

Aussprache:
IPA: [ˈʃpʁaːxfɛɐ̯ˌvɪʁʊŋ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] Verständigungsproblem aufgrund mangelnder Übereinstimmung hinsichtlich der Bedeutung der verwendeten sprachlichen Ausdrücke
[2] Konkurrenz verschiedener Sprachen

Herkunft:
Determinativkompositum aus dem Stamm des Wortes Sprache und Verwirrung

Synonyme:
[2] Sprachenverwirrung

Beispiele:
[1] „Aber man kann ebenso an den Babylonischen Turm denken, der einstürzt, an die Sprachverwirrung, die am Ende der DDR vorherrschte, die Kakophonie.“[1]
[2] „War es nicht von jeher der Traum des Menschen, die babylonische Sprachverwirrung zu überwinden, und sind wir der Realisierung dieses Traums nicht schon erstaunlich nahe gekommen?“[2]
[2] „Die Niederlage in erneuter Sprachverwirrung aber eröffnete die Möglichkeit zu neuen Überlegungen, um Universalität wiederzugewinnen.“[3]
[2] „Waren sie nicht sämtlich aus der babylonischen Sprachverwirrung hervorgegangen, in der die Ursprache des Menschengeschlechts - die Sprache Adams - verschüttet worden war, und trugen sie nicht alle noch Reste jener Ursprache in sich?“[4]

Charakteristische Wortkombinationen:
babylonische Sprachverwirrung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[2] Wikipedia-Artikel „Sprachverwirrung
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sprachverwirrung
[*] canoonet „Sprachverwirrung
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSprachverwirrung
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Stichwort „Sprachverwirrung“.

Quellen:

  1. "Am Ende herrschte Sprachverwirrung"
  2. Asfa-Wossen Asserate: Draußen nur Kännchen. Meine deutschen Fundstücke. 3. Auflage. Scherz, Frankfurt/Main 2010, Seite 163. ISBN 978-3-502-15157-9.
  3. Peter Porsch: Sehnsucht nach Babel. In: Sprachdienst. Nummer Heft 3-4, 2011, Seite 81-91, Zitat Seite 83.
  4. Horst Joachim Frank: Dichtung, Sprache, Menschenbildung. Geschichte des Deutschunterrichts von den Anfängen bis 1945. Band 1. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1976, Seite 43. ISBN 3-423-04271-0.