auswirken

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

auswirken (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich wirke aus
du wirkst aus
er, sie, es wirkt aus
Präteritum ich wirkte aus
Konjunktiv II ich wirkte aus
Imperativ Singular wirk aus!
wirke aus!
Plural wirkt aus!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
ausgewirkt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:auswirken

Worttrennung:

aus·wir·ken, Präteritum: wirk·te aus, Partizip II: aus·ge·wirkt

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯sˌvɪʁkn̩]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] reflexivnur unpersönlich: eine Wirkung auf etwas haben
[2] transitivveraltend: durch Bemühungen dafür sorgen, dass jemandem etwas zuteilwird

Herkunft:

Derivation (Ableitung) des Verbs wirken mit dem Präfix aus-

Synonyme:

[1] Folgen haben, nach sich ziehen
[2] erreichen, erwirken, verschaffen

Beispiele:

[1] Übermäßiger Alkholkonsum wirkt sich negativ auf die Gesundheit aus.
[1] Wie sich das auf eure Zukunft auswirkt, wird sich noch zeigen.
[1] Die Streiks wirken sich auf den Berufsverkehr aus.
[2] Ich konnte für dich leider keine Verlängerung der Frist auswirken.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] sich negativ auf etwas auswirken, sich positiv auf etwas auswirken
[2] ein Amt auswirken, eine Gnade auswirken

Wortbildungen:

Konversionen: ausgewirkt, Auswirken, auswirkend
Substantiv: Auswirkung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „auswirken“.
[2] Johann Christoph Adelung: Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart mit beständiger Vergleichung der übrigen Mundarten, besonders aber der oberdeutschen. Zweyte, vermehrte und verbesserte Ausgabe. Leipzig 1793–1801 „auswirken“.
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „auswirken
[1] canoo.net „auswirken
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonauswirken
[1] The Free Dictionary „auswirken
[1, 2] wissen.de – Wörterbuch „auswirken
[1] Duden online „auswirken