angewöhnen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

angewöhnen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich gewöhne an
du gewöhnst an
er, sie, es gewöhnt an
Präteritum ich gewöhnte an
Konjunktiv II ich gewöhnte an
Imperativ Singular gewöhn an!
gewöhne an!
Plural gewöhnt an!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
angewöhnt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:angewöhnen

Worttrennung:

an·ge·wöh·nen, Präteritum: ge·wöhn·te an, Partizip II: an·ge·wöhnt

Aussprache:

IPA: [ˈanɡəˌvøːnən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild angewöhnen (Info)

Bedeutungen:

[1] reflexiv: sich eine Gewohnheit, Verhaltensweise oder Fähigkeit aneignen; sich an etwas anpassen
[2] transitiv, mit Dativ, umgangssprachlich: etwas durch Erziehung beibringen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) des Verbs gewöhnen mit dem Präfix (Derivatem) an-

Synonyme:

[1] eingewöhnen

Gegenwörter:

[1] abgewöhnen, verzichten

Beispiele:

[1] Ich muss mir unbedingt angewöhnen, vor der Abreise in den Urlaub alle Türen und Fenster gut zu verriegeln und mit vielleicht sogar mit Alarmanlagen zu sichern, damit ja kein Einbrecher ins Haus kommt.
[1] Du musst dir angewöhnen, mindestens zwei Liter Wasser pro Tag zu trinken, besonders an heißen Sommertagen.
[1] „Gewöhne dir an, Menschen, denen du vertraust, um Rat und Hilfe zu bitten.“[1]
[1] „Auch ich musste mir angewöhnen, in bestimmten Situationen den Mund zu halten.“[2]
[1] „Sie hat sich über die Jahrzehnte angewöhnt, mit Leidenschaft für Themen einzutreten, die gerade nicht im Zentrum des Interesses stehen.“[3]
[1] „Sebastian Zenker und seine Frau haben sich angewöhnt, dort abends regelmäßig spazieren zu gehen.“[4]
[2] Wir haben unserer Tochter gutes Benehmen angewöhnt.
[2] „Geht Ihr Sohn davon aus, dass er entscheidet, was oder wie Sie zusammen spielen, dann können Sie ihm Flexibilität beibringen und ihm angewöhnen, dass man sich abwechselt: Lassen Sie sich nicht von ihm diktieren, was sie unternehmen.“[5]

Wortbildungen:

[1] Angewöhnung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „angewöhnen
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „angewöhnen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „angewöhnen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalangewöhnen
[1] The Free Dictionary „angewöhnen
[1] Duden online „angewöhnen
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „angewöhnen

Quellen:

  1. Alexis Jones: So bin ich. MVG Verlag, 2015, ISBN 978-3-86415-733-2, Seite 215 (Zitiert nach Google Books)
  2. Hannah Pilarczyk: "Ein Weißer kann diese Gewalterfahrung nicht vollständig erfassen". In: Spiegel Online. 13. Juni 2020, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 8. August 2020).
  3. Peter Sturm: Die Partei mit dem Verlierer-Gen. In: FAZ.NET. 13. Dezember 2019, ISSN 0174-4909 (URL, abgerufen am 8. August 2020).
  4. Birgit Ochs: Der Mörder kommt aus Nørrebro. In: FAZ.NET. 9. Oktober 2015, ISSN 0174-4909 (URL, abgerufen am 8. August 2020).
  5. Noël Janis-Norton: Glückliche und entspannte Jungs. MVG Verlag, 2016, ISBN 978-3-86415-895-7, Seite 115 (Zitiert nach Google Books)