absacken

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

absacken (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich sacke ab
du sackst ab
er, sie, es sackt ab
Präteritum ich sackte ab
Konjunktiv II ich sackte ab
Imperativ Singular sack ab!
sacke ab!
Plural sackt ab!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
abgesackt sein
Alle weiteren Formen: Flexion:absacken

Worttrennung:

ab·sa·cken, Präteritum: sack·te ab, Partizip II: ab·ge·sackt

Aussprache:

IPA: [ˈapˌzakn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] sich nach unten bewegen
[2] im Wasser versinken
[3] plötzlich an Höhe verlieren
[4] an Wert, Kraft, Moral oder Ähnlichem verlieren

Synonyme:

[2] untergehen, sinken

Beispiele:

[1] Das Fundament des Fabrikgebäude sackte ab.
[2]
[3] Mary bekam große Angst, als das Flugzeug absackte.
[4] „Ihr Vater konnte diesen Auftritt gut gebrauchen, denn er lief Gefahr, durch seine abfälligen Äußerungen Frauen gegenüber in der Wählergunst abzusacken.[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „absacken
[*] canoo.net „absacken
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „absacken
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonabsacken
[1, 3, 4] The Free Dictionary „absacken
[1–4] Duden online „absacken
[1–3] wissen.de – Wörterbuch „absacken

Quellen:

  1. Kerstin Kohlenberg: Miss America. In: Die Zeit. Nummer 17, 20. April 2017, ISSN 0044-2070, Seite 2.

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich sacke ab
du sackst ab
er, sie, es sackt ab
Präteritum ich sackte ab
Konjunktiv II ich sackte ab
Imperativ Singular sack ab!
sacke ab!
Plural sackt ab!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
abgesackt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:absacken

Worttrennung:

ab·sa·cken, Präteritum: sack·te ab, Partizip II: ab·ge·sackt

Aussprache:

IPA: [ˈapˌzakn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] transitiv: Säcke befüllen

Beispiele:

[1] Mit drei Sieben ausgestattet, kann man drei verschiedene Qualitätsstufen absacken: Das hochwertige Getreide, das auch für Saatzwecke verwendet werden konnte, die schwächeren Körner, die als Futtergetreide willkommene Abnehmer fanden, und dann noch die Sämereien von Wildpflanzen oder Bruchstücke, die als Hühnerfutter gute Dienste tun.[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Getreide, Mehl absacken

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „absacken
[1] Duden online „absacken
[1] wissen.de – Wörterbuch „absacken

Quellen:

  1. Eugen Murr: Nostalgie auf dem Getreidefeld. In: Südkurier. 6. September 2013 (Online, abgerufen am 30. Mai 2017).