Vatikan

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vatikan (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Vatikan
Genitiv des Vatikans
Dativ dem Vatikan
Akkusativ den Vatikan
[1, 3] Papst Benedikt XVI. im Vatikan

Worttrennung:

Va·ti·kan, kein Plural

Aussprache:

IPA: [vatiˈkaːn]
IPA österreichisch: [ˈvatikaːn]
Hörbeispiele: —
Reime: -aːn

Bedeutungen:

[1] päpstliche Residenz in Rom
[2] oberste Behörde der römisch-katholischen Kirche
[3] umgangssprachlich, kurz für: Staat Vatikanstadt
[4] Hügel am westlichen Ufer des Tiber

Abkürzungen:

[3] Kfz-Kennzeichen: CV, SCV, V

Herkunft:

nach der Lage auf dem Mōns Vāticānus → la, einem Hügel in Rom[1]

Synonyme:

[1–3] Heiliger Stuhl, Apostolischer Stuhl
[3] Staat (der) Vatikanstadt, Vatikanstaat

Oberbegriffe:

[1] Residenz
[2] Regierung
[3] Kleinstaat, Staat

Teilbegriffe:

[1–3] Apostolischer Palast, Apostolische Signatur, Apostolische Pönitentiarie, Bischofssynode, Governatoratspalast, Kardinalskollegium, Leoninische Mauer, Petersdom, Petersplatz, Radio Vatikan, Römische Kurie, Rota Romana, Schweizergarde, Sixtinische Kapelle, Vatikanische Gärten, Vatikanisches Geheimarchiv, Vatikanische Museen, Vatikanische Bibliothek, Vatikanische Pinakothek, Vatikanbank

Beispiele:

[1] Zu Besuch im Vatikan waren letzthin Macmillan, der britische Premier, und Brandt, der Berliner Oberbürgermeister, vor wenigen Tagen dann auch der (katholische) Ministerpräsident Frankreichs, Debre, und sein (protestantischer) Außenminister Couve de Murville.[2]
[1] Das berichtete der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Robert Zollitsch, der den Pontifex im Vatikan über die Flut früherer Missbrauchsfälle informiert hatte.[3]
[2] Demnach kritisierten zwischen 70 und 79 Prozent der Umfrageteilnehmer die ablehnende Haltung des Vatikans zu Abtreibungen, Empfängnisverhütung, Homosexualität und weiblichen Priestern.[4]
[2] Nicht nur der Petersdom, sondern auch die Apotheke und die Post des Vatikans dürfen nicht mehr mit ärmellosen T-Shirts, kurzen Hosen und Miniröcken betreten werden.[5]
[3] Mit dem Beitritt Italiens zur Eurozone im Jahr 2002 erhielt auch der Vatikan das Recht Euro-Münzen zu prägen, ebenso wie Monaco, dessen Landeswährung an den französischen Franc gekoppelt war.[6]
[3] Der Gesandte protestierte formell beim Vatikan, der ebenso formell gezwungen war, sich zu entschuldigen.[7]
[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1–4] den Vatikan besuchen

Wortbildungen:

Adjektiv: vatikanisch
Substantive: Vatikanstaat, Vatikanstadt, Vatikanum

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–4] Wikipedia-Artikel „Vatikan
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Vatikan
[1, 3] canoo.net „Vatikan
[1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonVatikan
[1–3] The Free Dictionary „Vatikan
[1, 2] Duden online „Vatikan
[4] Der neue Herder. 1. Auflage. Bd. 6., Setzling-Zz, Herder, Freiburg/Basel/Berlin 1968, Seite 477.

Quellen:

  1. Duden online „Vatikan
  2. Josef Müller-Marein: Wie mächtig ist der Papst? In: Zeit Online. Nummer 49/1960, 2. Dezember 1960, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 12. September 2012).
  3. ZEIT ONLINE, Reuters: Papst "tief bewegt" über Missbrauchsfälle. Besuch von Zollitsch. In: Zeit Online. 12. März 2010, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 12. September 2012).
  4. Ag.: Frostiger Empfang für Papst in Großbritannien. In: DiePresse.com. 15. September 2010 (URL, abgerufen am 12. September 2012).
  5. APA: Vatikan: Ärmellose Kleider auch in Post verboten. In: DiePresse.com. 28. Juli 2010 (URL, abgerufen am 12. September 2012).
  6. Ag.: Vatikan-Euromünzen dienen erstmals als Zahlungsmittel. In: DiePresse.com. 22. Juli 2010 (URL, abgerufen am 12. September 2012).
  7. Indro Mortanelli: Ein heiliger Mann und kleine Teufeleien. In: Zeit Online. Nummer 43/1960, 21. Oktober 1960, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 12. September 2012).