päpstlich

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

päpstlich (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
päpstlich päpstlicher am päpstlichsten
Alle weiteren Formen: Flexion:päpstlich

Worttrennung:

päpst·lich, Komparativ: päpst·li·cher, Superlativ: am päpst·lichs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈpɛːpstlɪç]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild päpstlich (Info)

Bedeutungen:

[1] den Papst betreffend, zu ihm gehörig, in der Art des Papstes

Herkunft:

Ableitung (Derivation) von Papst mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -lich (plus Umlaut)

Synonyme:

[1] papal

Oberbegriffe:

[1] kirchlich

Beispiele:

[1] „Nach der vom englischen Parlament gebilligten „Statute of Praemunire“ dürfen englische Geistliche weder in kirchlichen noch weltlichen Fragen außerenglische oder päpstliche Stellen bemühen.“[1]

Redewendungen:

[1] päpstlicher als der Papst sein

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „päpstlich
[1] Johann Christoph Adelung: Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart mit beständiger Vergleichung der übrigen Mundarten, besonders aber der oberdeutschen. Zweyte, vermehrte und verbesserte Ausgabe. Leipzig 1793–1801 „päpstlich“.
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „päpstlich
[*] canoo.net „päpstlich
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonpäpstlich
[1] The Free Dictionary „päpstlich
[1] Duden online „päpstlich
[1] wissen.de – Wörterbuch „päpstlich
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „päpstlich
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „päpstlich

Quellen:

  1. wissen.de – Daten der Weltgeschichte „Oktober 1353 - England