Turnier

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Turnier (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Turnier die Turniere
Genitiv des Turnieres
des Turniers
der Turniere
Dativ dem Turnier
dem Turniere
den Turnieren
Akkusativ das Turnier die Turniere
[2] Turnier

Worttrennung:

Tur·nier, Plural: Tur·nie·re

Aussprache:

IPA: [tʊʁˈniːɐ̯]
Hörbeispiele: —
Reime: -iːɐ̯

Bedeutungen:

[1] Veranstaltung, auf der in bestimmten Sportdisziplinen, Sportarten aus einer großen Teilnehmerzahl meist in mehreren einzelnen Wettkämpfen der Sieger ermittelt wird
[2] ritterliches Kampfspiel im Mittelalter, in dem mit meist stumpfen Waffen zu Pferd nach festen Regeln die Kampftüchtigkeit erprobt wurde

Herkunft:

mittelhochdeutsch turnier → gmh, turnīr → gmh, Substantiv zu mittelhochdeutsch „turnieren“, ersetzt älteres turnei → gmh. Das Wort ist seit dem 14. Jahrhundert belegt. Das mittelhochdeutsche Verb geht über altfranzösisch tornier → fr, lateinisch tornāre → ladrechseln, runden“ auf griechisch τορνεύειν (torneúein) → grcdrehen, drechseln“ zurück[1]

Synonyme:

[1] Wettkampf, Kampfspiel

Oberbegriffe:

[1] Wettbewerb

Unterbegriffe:

[1] Billardturnier, Bridgeturnier, Einladungsturnier, Fußballturnier, Golfturnier, Hallenturnier, Handballturnier, Kandidatenturnier, Pokalturnier, Pokerturnier, Rasenturnier, Schachturnier, Skatturnier, Tennisturnier, Volleyballturnier (→ Beachvolleyballturnier)

Beispiele:

[1] Das Turnier hat die Mannschaft doch noch überfordert.
[1] Wimbledon ist eines der bedeutendsten Tennisturniere.
[2] König Artus’ Gemahlin Guenevere fordert die drei tapfersten Ritter der Tafelrunde auf, Lancelot in einem anstehenden Turnier zu besiegen.

Wortbildungen:

Turnierleiter, Turniermannschaft, Turnierplatz, Turnierreiter, Turniersieg, Turniersieger, Turnierteilnehmer

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Turnier
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Turnier“.
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Turnier
[1] canoo.net „Turnier
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonTurnier
[1, 2] The Free Dictionary „Turnier
[1, 2] Duden online „Turnier

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Turnier“, Seite 936.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Turner
Anagramme: Turiner