Tank

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tank (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural 1 Plural 2
Nominativ der Tank die Tanks die Tanke
Genitiv des Tanks
des Tankes
der Tanks der Tanke
Dativ dem Tank den Tanks den Tanken
Akkusativ den Tank die Tanks die Tanke
[2] Tanks eines Heißluftballons

Worttrennung:

Tank, Plural 1: Tanks, Plural 2: Tan·ke

Aussprache:

IPA: [taŋk]
Hörbeispiele: —
Reime: -aŋk

Bedeutungen:

[1] Behälter zur Lagerung von Gasen oder Flüssigkeiten
[2] speziell Behälter in Fahrzeugen zur Aufbewahrung des Kraftstoffs; kurz für Kraftstofftank
[3] veraltet: Panzerwagen, der auf Ketten fährt

Herkunft:

im 18. Jahrhundert von englisch tank → en entlehnt, das auf hindī tānkh „Wasserbehälter“ zurückgeht. 1915 wurde das Wort auf die Panzerfahrzeuge übertragen, deren Bauteile aus Geheimhaltungsgründen als Bauteile von Benzinbehältern erklärt wurden.[1]

Synonyme:

[2] Kraftstofftank
[3] Panzer

Oberbegriffe:

[1] Behälter
[3] Panzerwagen

Unterbegriffe:

[1] Benzintank, Dieseltank, Flüssiggastank, Gastank, Harnstofftank, Öltank, Sauerstofftank, Stickstofftank, Treibstofftank, Wasserstofftank, Wassertank, Zusatztank

Beispiele:

[1] Die Nachbarn haben einen Tank für Heizöl im Keller stehen.
[2] Der Tank des Motorrads fasst ca. zehn Liter.
[3] „Die Tanks sind vom Gespött zu einer schweren Waffe geworden.“[2]
[3] „Ich komme mir schwerfällig wie ein Tank dagegen vor.“[3]
[3] „Die psychologische Wirkung auf die deutschen Soldaten war zunächst freilich größer als der Kampfwert der frühen Tanks.“[4]
[3] „Dieser Waffen, allgemein als Tanks bekannt, waren schon seit Herbst 1916 im Einsatz.“[5]

Wortbildungen:

Substantive:
[1, 2] Tankdeckel, Tankflugzeug, Tankfüllung, Tankinhalt, Tanklaster, Tanklastwagen, Tankschiff
[3] Tankette
Verb: [1, 2] tanken

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Wikipedia-Artikel „Tank
[1, 3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Tank
[2] canoo.net „Tank
[1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonTank
[1, 2] The Free Dictionary „Tank

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Tank“, Seite 905.
  2. Erich Maria Remarque: Im Westen nichts Neues. Kiepenheuer & Witsch, Köln 1993, Seite 252. ISBN 3-462-01844-2. Erstveröffentlichung 1928, als Buch 1929.
  3. Erich Maria Remarque: Der Weg zurück. Axel Springer, Berlin 2013, ISBN 978-3-942656-78-8, Seite 97. Erstveröffentlichung 1931.
  4. Horst Dieter Schlosser: Der Erste Weltkrieg im Spiegel der Sprache. In: Der Sprachdienst. Nummer Heft 2, 2014, Seite 43-50, Zitat Seite 46.
  5. Sven Felix Kellerhoff: Heimatfront. Der Untergang der heilen Welt - Deutschland im Ersten Weltkrieg. Quadriga, Köln 2014, ISBN 978-3-86995-064-8, Seite 287.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Dank, dank