Rumpf

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rumpf (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Rumpf die Rümpfe
Genitiv des Rumpfes
des Rumpfs
der Rümpfe
Dativ dem Rumpf
dem Rumpfe
den Rümpfen
Akkusativ den Rumpf die Rümpfe
[1] die Zeichnung eines (Schiffs-)Rumpfes
[2] der Rumpf eines Mannes und ein Stück Schenkel

Worttrennung:

Rumpf, Plural: Rümp·fe

Aussprache:

IPA: [ʀʊmpf]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Rumpf (Info)
Reime: -ʊmpf

Bedeutungen:

[1] die Unterseite oder der untere Teil eines Schiffes, Flugzeugs oder ähnlichem
[2] Anatomie: der menschliche Körper ohne Kopf, Hals und Gliedmaßen
[3] übertragen, besonders in Zusammensetzungen: der grundlegende Teil von etwas

Synonyme:

[2] Torso

Unterbegriffe:

[1] Flugzeugrumpf, Schiffsrumpf

Beispiele:

[1] Im Rumpf des Schiffes war nicht genug Platz für die Ladung.
[1] „Manche Quellen behaupten deshalb, der hölzerne Rumpf des Schiffes sei schon rott gewesen.“[1]
[1] „Beginnend am Kiel, fügen die Handwerker nun den Rumpf zusammen.“[2]
[2] Bisher wurde nur der Rumpf der Leiche gefunden; Kopf und Gliedmaßen werden noch gesucht.
[3] Der Rumpf der gemeinnützigen Roosevelt Institution stand wenig später, die Gruppen schlossen sich zusammen.[3]


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Rumpf
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Rumpf
[2] canoo.net „Rumpf
[1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonRumpf

Quellen:

  1. Eigel Wiese: Das Geisterschiff. Die Geschichte der Mary Celeste. Europa Verlag, Hamburg/Wien 2001, ISBN 3-203-75103-8, Seite 31.
  2. Ute Eberle: Herrscher über Wind und Wellen. In: GeoEpoche: Die Wikinger. Nummer Heft 53, 2012, Seite 36-44, Zitat Seite 41.
  3. Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonRumpf“, Quelle: spiegel.de vom 09.03.2005

Ähnliche Wörter:

dumpf, Trumpf, Strumpf, Sumpf