Torso

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Torso (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural 1 Plural 2

Nominativ der Torso

die Torsos die Torsi

Genitiv des Torsos

der Torsos der Torsi

Dativ dem Torso

den Torsos den Torsi

Akkusativ den Torso

die Torsos die Torsi

[1] Ein Torso

Worttrennung:

Tor·so, Plural 1: Tor·sos, Plural 2: Tor·si

Aussprache:

IPA: [ˈtɔʁzo]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Torso (Info)
Reime: -ɔʁzo

Bedeutungen:

[1] Bildende Kunst: der Rumpf einer Statue ohne Kopf und Gliedmaßen
[2] übertragen: ein unvollendet gebliebenes Werk einer anderen Kunstgattung, zum Beispiel in Literatur oder Musik; die Reste eines unvollendeten oder zerstörten Bauwerkes
[3] Anatomie: der menschliche Körper ohne Kopf, Hals und Gliedmaßen

Herkunft:

im 18. Jahrhundert von italienisch torso → it „Strunk, Fruchtkern“ entlehnt, das auf lateinisch thyrsus → la „Stängel, Strunk“ und letztlich auf griechisch θύρσος (thýrsos) → grc „mit Weinlaub und Efeu umwundener Stab mit einem Pinien- oder Fichtenzapfen als Krone“ zurückgeht[1]

Synonyme:

[2] Gerippe
[3] Rumpf

Beispiele:

[1] Der Torso stellt eine nackte männliche Figur dar, die auf einem Felsblock sitzt. Auf dem Oberschenkel ist der Rest eines Pantherfelles erkennbar.
[1] „Neben ein paar bunten Torsi, über denen durchsichtige Plastikplanen wie Regenhäute hängen, bleibt Gandert abrupt stehen.“[2]
[2] Das Gebäude, das zuletzt als Forschungskomplex geführt wurde, ist ein Torso, Dach und Decken sind eingestürzt, die Wände bedrohlich geneigt, die Regale geschmolzene Stahlskelette.
[3] Bisher wurde nur ein Torso gefunden, so dass die Identifizierung sehr erschwert ist.
[3] „Und daß das Modell keine Arme oder Beine hatte, erhöhte die üppige Schönheit des Torsos.“[3]
[3] „Ihre behaarten Beine waren zu kurz und die haarigen Arme zu lang geraten für ihre haarigen Torsos.“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Wikipedia-Artikel „Torso
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Torso
[1, 2] canoo.net „Torso
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonTorso
[1, 2] The Free Dictionary „Torso
[1, 2] Duden online „Torso

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Torso“, Seite 921.
  2. Gundolf S. Freyermuth: Reise in die Verlorengegangenheit. Auf den Spuren deutscher Emigranten (1933-1940). Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, Seite 41. ISBN 3-423-30345-X.
  3. Henry Miller: Sexus. Rowohlt, Reinbek 1974, ISBN 3-498-09282-0, Seite 567.
  4. Tom Wolfe: Das Königreich der Sprache. Blessing, München 2017, ISBN 978-3-89667-588-0, Zitat Seite 25. Englisch The Kingdom of Language, 2016.