Ochsenfurt

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ochsenfurt (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (das) Ochsenfurt
Genitiv (des Ochsenfurt)
(des Ochsenfurts)

Ochsenfurts
Dativ (dem) Ochsenfurt
Akkusativ (das) Ochsenfurt

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Ochsenfurt“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Worttrennung:

Och·sen·furt, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈɔksn̩ˌfʊʁt]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] eine Stadt in Bayern, Deutschland

Herkunft:

Die Stadt hat ihren Namen, wie auf den ersten Blick ersichtlich ist, von ihrer Lage an einem Flussübergang, einer Furt, die für Ochsen begehbar war. Strukturgleiche geografische Namen sind beispielweise Oxford, Bosporus, Schweinfurt.[1][2]

Oberbegriffe:

[1] Stadt

Beispiele:

[1] Ochsenfurt liegt im Süden von Deutschland.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] in Ochsenfurt anlangen, in Ochsenfurt arbeiten, sich in Ochsenfurt aufhalten, in Ochsenfurt aufwachsen, Ochsenfurt besuchen, durch Ochsenfurt fahren, nach Ochsenfurt fahren, über Ochsenfurt fahren, nach Ochsenfurt kommen, nach Ochsenfurt gehen, in Ochsenfurt leben, nach Ochsenfurt reisen, aus Ochsenfurt stammen, in Ochsenfurt verweilen, nach Ochsenfurt zurückkehren

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Ochsenfurt

Quellen:

  1. Dieter Berger: Duden, Geographische Namen in Deutschland. Herkunft und Bedeutung der Namen von Ländern, Städten, Bergen und Gewässern. 2. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 1999, ISBN 3-411-06252-5, DNB 955146836 „Ochsenfurt“, Seite 218.
  2. Dietmar Urmes: Handbuch der geographischen Namen. Ihre Herkunft, Entwicklung und Bedeutung. Marix Verlag, Wiesbaden 2004, ISBN 3-937715-70-3 „Ochsenfurt“, Seite 118.