Oberhaupt

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Oberhaupt (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Oberhaupt

die Oberhäupter

Genitiv des Oberhaupts
des Oberhauptes

der Oberhäupter

Dativ dem Oberhaupt
dem Oberhaupte

den Oberhäuptern

Akkusativ das Oberhaupt

die Oberhäupter

Worttrennung:

Ober·haupt, Plural: Ober·häup·ter

Aussprache:

IPA: [ˈoːbɐˌhaʊ̯pt]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] ranghöchster oder mächtigster Mensch einer Institution/Organisation

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Adjektiv (gebundenen Lexem) ober- und dem Substantiv Haupt

Synonyme:

[1] Haupt, Leiter, Boss, Chef

Sinnverwandte Wörter:

[1] Anführer, Führer

Unterbegriffe:

[1] Alleinherrscher, Barockfürst, Diktator, Herrscher, Monarch, Präsident, Tyrann, Vorstandsvorsitzender
[1] Familienoberhaupt, Kirchenoberhaupt, Revolutionsoberhaupt, Staatsoberhaupt, Stadtoberhaupt

Beispiele:

[1] „Der Verdruss über die Auswüchse des Parteienstaates wird so nicht abgebaut – nicht von den Parteien, und vom Oberhaupt dieses Staates ohnehin nicht.“[1]
[1] Laut Epheserbrief ist Christus das Haupt der Kirche; manche sprechen vom Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche und meinen deren Papst.
[1] „Die maskilischen Schriftsteller jedoch griffen sowohl die reichen Oberhäupter des ‚Kahal‘, der jüdischen Gemeinde, wie auch die Wunderrabbis an.“[2]
[1] „Sichtlich nervös ist er, während links neben ihm am Mikrofon der junge König der Belgier spricht, das Oberhaupt der alten Kolonialmacht, eigens angereist aus seinem Heimatland.“[3]
[1] „Das Oberhaupt der Syrer war nach dem langen Weg offensichtlich etwas verwirrt und checkte gar nichts mehr.“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Oberhaupt
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Oberhaupt
[*] canoo.net „Oberhaupt
[?] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonOberhaupt“ z. Zt. nicht erreichbar
[1] The Free Dictionary „Oberhaupt
[1] Duden online „Oberhaupt

Quellen:

  1. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 7. Januar 2011, Seite 1
  2. Salcia Landmann: Jiddisch. Das Abenteuer einer Sprache. Ullstein, Frankfurt/Main, Berlin 1988, ISBN 3-548-35240-5, Seite 113.
  3. Reymer Klüver: Die letzten Tage des Patrice Lumumba. In: GeoEpoche: Afrika 1415-1960. Nummer Heft 66, 2014, Seite 140-151, Zitat Seite 142.
  4. Wladimir Kaminer: Ausgerechnet Deutschland. Geschichten unserer neuen Nachbarn. Goldmann, München 2018, ISBN 978-3-442-48701-1, Seite 23.

Ähnliche Wörter:

überhaupt