Nennwort

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Nennwort (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Nennwort

die Nennwörter

Genitiv des Nennworts
des Nennwortes

der Nennwörter

Dativ dem Nennwort
dem Nennworte

den Nennwörtern

Akkusativ das Nennwort

die Nennwörter

Worttrennung:

Nenn·wort, Plural: Nenn·wör·ter

Aussprache:

IPA: [ˈnɛnvɔʁt]
Hörbeispiele:
Reime: -ɛnvɔʁt

Bedeutungen:

[1] Linguistik: deklinierbare Wortart beziehungsweise ein Wort einer deklinierbaren Wortart
[2] Linguistik: Substantiv oder Adjektiv
[3] Linguistik, jünger: Wortart, die ein bestimmtes Objekt oder eine bestimmte Person bezeichnet

Herkunft:

Eine deutsche Bezeichnung für nomen/Nomen. Strukturell: Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Stamm des Verbs nennen und Wort

Synonyme:

[1–3] Namenwort, Nomen
[3] Dingwort, Gegenstandswort (= Substantiv, Hauptwort), Hauptnennwort, Hauptwort, Substantiv

Oberbegriffe:

[1–3] Redeteil, Wortart; Wort

Unterbegriffe:

[1] Substantiv, Adjektiv, Pronomen, Fürwort, Artikel, Geschlechtswort, Nomen numerale, Zahlwort
[1, 2] Beiwort/Eigenschaftswort, Hauptwort
[3] Gegenstandswort (= Konkretum)
[3] Eigenname, Gattungsname, Stoffname

Beispiele:

[1, 2] „Gelb“, „gut“, „Auto“ und „Fluss“ sind Nennwörter.
[1–3] „Auto“, „Fluss“, „Stuhl“ und „Stuhlmann“ sind Nennwörter.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Wikipedia-Artikel „Nennwort
[1] wissen.de-Fremdwörterlexikon: Nomen
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Nennwort
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Nennwort“, Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Nomen
[2] Meyers Großes Konversations-Lexikon, 6. Auflage 1905–1909, Stichwörter Nennwort und Nomen (bei zeno.org: Nennwort, Nomen)
[2] Pierer's Universal-Lexikon, 4. Auflage 1857–1865, Stichwörter Nennwort und Nomen (bei zeno.org: Nennwort, Nomen)
[2] Oekonomische Encyklopädie (1773–1858) von Johann Georg Krünitz, Eintrag Nennwort
[3] Duden online „Nennwort
[*] canoo.net „Nennwort

Quellen: