Gegenstandswort

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gegenstandswort (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Gegenstandswort

die Gegenstandswörter

Genitiv des Gegenstandsworts
des Gegenstandswortes

der Gegenstandswörter

Dativ dem Gegenstandswort
dem Gegenstandsworte

den Gegenstandswörtern

Akkusativ das Gegenstandswort

die Gegenstandswörter

Worttrennung:

Ge·gen·stands·wort, Plural: Ge·gen·stands·wör·ter

Aussprache:

IPA: [ˈɡeːɡn̩ʃtanʦˌvɔʁt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Gegenstandswort (Info)

Bedeutungen:

[1] Linguistik: deutsche Bezeichnung für Substantiv; Wortart, die ein bestimmtes Objekt oder eine bestimmte Person bezeichnet, welche in Raum und Zeit oder der Geisteswelt existiert oder existiert hat. Die Wörter dieser Wortart sind nach Kasus und Numerus, nicht aber nach Genus deklinierbar.
[2] Linguistik: deutsche Bezeichnung für Konkretum

Herkunft:

Determinativkompositum aus Gegenstand, Fugenelement -s und Wort

Synonyme:

[1] Dingwort, Hauptwort, Substantiv; Nomen, Nennwort, Namenwort (jeweils im jüngeren engeren Sinne)
[2] Konkretum

Oberbegriffe:

[1] Nomen, Nennwort, Namenwort (jeweils im traditionellen weiteren Sinne); Redeteil, Wortart
[2] Hauptwort

Unterbegriffe:

[1] Abstraktum, Konkretum
[2] Eigenname, Gattungsname

Beispiele:

[1] Gegenstandswörter werden im Deutschen groß geschrieben.
[1, 2] "Auto", "Fluss", "Stuhl" sind Gegenstandswörter.
[2] „a) Konkreta und Abstrakta. Zunächst bezeichnen die Hauptwörter nur sichtbare Gegenstände oder Dinge; man nennt sie dann Dingwörter, genauer Sinndingwörter, auch Gegenstandswörter oder Konkreta (Karl, Pferd, Stein).“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Substantiv
[1] Hadumod Bußmann: Lexikon der Sprachwissenschaft. 3., aktualisierte und erweiterte Auflage. Kröner, Stuttgart 2002. Stichwort: „Gegenstandswort“. ISBN 3-520-45203-0.
[1] Helmut Glück (Hrsg.), unter Mitarbeit von Friederike Schmöe: Metzler Lexikon Sprache. Dritte, neubearbeitete Auflage, Stichwort: „Gegenstandswort“. Metzler, Stuttgart/ Weimar 2005. ISBN 978-3-476-02056-7.
[1] Dietrich Homberger: Sachwörterbuch zur deutschen Sprache und Grammatik. Diesterweg, Frankfurt/Main 1989, Stichwort: Gegenstandswort, Seite 46. ISBN 3-425-01074-3.

Quellen:

  1. Ludwig Sütterlin, Die Deutsche Sprache der Gegenwart. Voigtländer, Leipzig 1907, S. 124. Gesperrt gedruckt: Konkreta und Absrakta, Dingwörter, Sinndingwörter, Gegenstandswörter, Konkreta (Karl, Pferd, Stein).