Kuddelmuddel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kuddelmuddel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, m[Bearbeiten]

Singular 1 Singular 2 Plural
Nominativ das Kuddelmuddel der Kuddelmuddel die Kuddelmuddel
Genitiv des Kuddelmuddels des Kuddelmuddels der Kuddelmuddel
Dativ dem Kuddelmuddel dem Kuddelmuddel den Kuddelmuddeln
Akkusativ das Kuddelmuddel den Kuddelmuddel die Kuddelmuddel

Anmerkung:

Die Angaben zum Plural folgen Wahrig.[1]

Worttrennung:

Kud·del·mud·del, Plural: Kud·del·mud·del

Aussprache:

IPA: [ˈkʊdl̩ˌmʊdl̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Kuddelmuddel (Info)

Bedeutungen:

[1] chaotischer, ungeordneter Zustand

Herkunft:

Reduplikation, speziell: Reimdoppelung, der niederdeutsch „koddeln“ =„Sudelwäsche halten“ zugrunde liegt.[2]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Chaos, Durcheinander, Tohuwabohu, Wirrwarr

Gegenwörter:

[1] Ordnung

Oberbegriffe:

[1] Zustand

Beispiele:

[1] In diesem Kuddelmuddel findet man sich ja gar nicht zurecht.
[1] „Aus den Kuddelmuddeln der ersten Kurven konnte ich mich gut heraushalten und so einige Plätze gut machen.“[3]
[1] „Was sich in jeder anderen Stadt Kompromiss nennt, endet in Berlin in der Endlosschleife des Kuddelmuddels.“[4]
[1] Wer ein bisschen unordentlich ist, der sollte sich nicht ärgern. Einfach die „schlimmen“ Begriffe ersetzen durch „Kuddelmuddel“! Das klingt doch schöner, oder?[5]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Kuddelmuddel
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kuddelmuddel
[1] canoo.net „Kuddelmuddel
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKuddelmuddel

Quellen:

  1. Wahrig, Deutsches Wörterbuch. Hrsg. von Renate Wahrig-Burfeind. Bertelsmann Lexikon Institut, Gütersloh/ München 2008. ISBN 978-3-577-10241-4
  2. Kluge. Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. Bearbeitet von Elmar Seebold. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. de Gruyter, Berlin/ New York 2002. ISBN 3-11-017472-3
  3. http://forum.virtualracing.org/534800-post16.html
  4. Hatice Akyün: Verfluchte anatolische Bergziegenkacke oder wie mein Vater sagen würde: Wenn die Wut kommt, geht der Verstand. Kiepenheuer & Witsch, Köln 2014, ISBN 978-3-462-04699-1, Seite 193.
  5. Katharina Boßerhoff: Wort der Woche - Der (Das) Kuddelmuddel. „Ordnung braucht nur der Dumme, das Genie beherrscht das Kuddelmuddel.“ Oder wie lautet das Zitat von Albert Einstein noch gleich?. In: Deutsche Welle. 8. September 2017 (mit Audio und Transkript, URL, abgerufen am 18. September 2017).