Reimdoppelung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Reimdoppelung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Reimdoppelung

die Reimdoppelungen

Genitiv der Reimdoppelung

der Reimdoppelungen

Dativ der Reimdoppelung

den Reimdoppelungen

Akkusativ die Reimdoppelung

die Reimdoppelungen

Worttrennung:
Reim·dop·pe·lung, Plural: Reim·dop·pe·lun·gen

Aussprache:
IPA: [ˈʁaɪ̯mˌdɔpəlʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Reimdoppelung (Info)

Bedeutungen:
[1] Linguistik: besondere Art der Wortbildung, speziell der Reduplikation, bei der der erste und der zweite Wortteil mit den gleichen Lauten/der gleichen Lautgruppe enden

Herkunft:
Determinativkompositum aus Reim und Doppelung

Gegenwörter:
[1] Ablautdoppelung

Oberbegriffe:
[1] Reduplikation, Wortbildung, Morphemik, Morphologie, Grammatik, Linguistik, Sprachwissenschaft

Beispiele:
[1] Beispiele für Reimdoppelung im Deutschen sind Wörter wie Kuddelmuddel, Multikulti, ratzfatz, Schickimicki, Techtelmechtel.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Reduplikation (Sprache)#Klassen
[1] Duden. Die Grammatik. 7., völlig neu erarbeitete und erweiterte Auflage. Dudenverlag: Mannheim/ Leipzig/ Wien/ Zürich 2005, Seite 680f. ISBN 3-411-04047-5
[1] Jinyang Zhu, Christine Culp, Karl-Heinz Best: Formen und Funktionen der Doppelungen im Chinesischen im Vergleich zum Deutschen. In: Oriens Extremus 38, 1995, Seite 183-208; Seite 201.
Ähnliche Wörter: