Wust

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wust (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Wust

Genitiv des Wustes
des Wusts

Dativ dem Wust

Akkusativ den Wust

Worttrennung:

Wust, kein Plural

Aussprache:

IPA: [vuːst]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Wust (Info)
Reime: -uːst

Bedeutungen:

[1] abwertend: eine große Menge ungeordneter, unübersichtlicher Dinge

Herkunft:

spätmittelhochdeutsch wuost „Verwüstung, Schutt“, eine Rückbildung zu wüst, belegt seit dem 14. Jahrhundert[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Anhäufung, Berg, Durcheinander, Flut, Haufen, Unmenge, Unzahl, Vielzahl

Beispiele:

[1] In seinem Arbeitszimmer fand sich ein Wust von Zeitungsausschnitten aus längst vergangenen Tagen.
[1] „Doch solche Tricks waren eine kleine Erleichterung für römische Leser, die sich ja dann im zweiten, regional gegliederten Teil des Büchleins durch einen Wust bizarrer Stammes- und Ortsnamen kämpfen mussten.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Wust
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wust
[1] canoonet „Wust
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWust
[1] The Free Dictionary „Wust

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Wust“, Seite 999.
  2. Johannes Saltzwedel: Land der Biertrinker. In: Norbert F. Pötzl, Johannes Saltzwedel (Herausgeber): Die Germanen. Geschichte und Mythos. Deutsche Verlags-Anstalt, München 2013, ISBN 978-3-421-04616-1, Seite 135-146, Zitat Seite 140.

Abkürzung[Bearbeiten]

Alternative Schreibweisen:

WUSt

Aussprache:

IPA: [vʊst]
Hörbeispiele:
Reime: -uːst

Bedeutungen:

[1] in der Schweiz: Warenumsatzsteuer

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] abkuerzungen.de „Wust
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWust
[1] Duden online „Wust

Wust (Niederdeutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural

Nominativ de Wust de Wüst

Objektiv de Wust de Wüst

Alternative Schreibweisen:

Worst

Worttrennung:

Wust, Plural: Wüst

Bedeutungen:

[1] längliches Fleischprodukt; meist eine Paste aus Tierfleisch in einen Tierdarm gepresst
[2] umgangssprachlich, übertragen: für einen länglichen, wurstförmigen Gegenstand

Oberbegriffe:

[1] Fleeschspies

Beispiele:

[1] „Göttwust (ok Grüttwust) is en Wust, de vun Grütt un Swienfleesch maakt warrt.“[1]
Grützwurst ist eine Wurst, die aus Grütze und Schweinefleisch gemacht wird.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Plattmakers-Wörterbuch „Wust
[*] Johannes Sass: Kleines Plattdeutsches Wörterbuch. 16. Auflage. Wachholtz Verlag, Neumünster 1992, ISBN 3529049522, Seite 96.

Quellen:

  1. Niederdeutscher Wikipedia-Artikel „Göttwust

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Wurst, wüst