Gestell

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gestell (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Inv-Icon tools.png Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Folgendes ist zu überarbeiten: Es fehlt das Gestell im Sinne Heideggers.

Singular

Plural

Nominativ das Gestell

die Gestelle

Genitiv des Gestelles
des Gestells

der Gestelle

Dativ dem Gestell
dem Gestelle

den Gestellen

Akkusativ das Gestell

die Gestelle

[1] ein traditionelles Holzgestell für italienische Salami Felino

Worttrennung:

Ge·stell, Plural: Ge·stel·le

Aussprache:

IPA: [ɡəˈʃtɛl]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Gestell (Info)
Reime: -ɛl

Bedeutungen:

[1] Einrichtungsgegenstand, meist aus Brettern und Trägern (Leisten, Latten), der als Ablage dient
[2] Vorrichtung, die für etwas zur Befestigung bzw. als Träger dient

Synonyme:

[1] Regal, Stellage

Sinnverwandte Wörter:

[2] Rahmen

Unterbegriffe:

[1] Abtropfgestell, Büchergestell, Flaschengestell, Fußgestell, Handtuchgestell, Trockengestell, Wäschegestell
[2] Bettgestell, Brillengestell, Drahtgestell, Drehgestell, Eisengestell, Fahrgestell, Fahrzeuggestell, Holzgestell, Kassengestell, Lattengestell, Laufgestell, Traggestell/Tragegestell, Untergestell

Beispiele:

[1] Im Vorratskeller fand sich ein Gestell, in dem seit Jahren vorne die frischen Marmeladengläser einsortiert worden waren, während hinten die älteren Jahrgänge Patina anlegten.
[2] Als er seine Brille wiederfand, war sie nur noch nacktes Gestell mit ein paar Glassplittern.

Wortbildungen:

Gestellbau, Gestellbauer, Hintergestell, Jammergestell, Klappergestell


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gestell
[1] canoo.net „Gestell
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGestell
[1, 2] The Free Dictionary „Gestell