Fassade

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fassade (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Fassade die Fassaden
Genitiv der Fassade der Fassaden
Dativ der Fassade den Fassaden
Akkusativ die Fassade die Fassaden
[1] Fassade von Schloss Aulendorf

Worttrennung:

Fas·sa·de, Plural: Fas·sa·den

Aussprache:

IPA: [faˈsaːdə], Plural: [faˈsaːdn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Fassade (österreichisch) (Info), Plural: Lautsprecherbild Fassaden (österreichisch) (Info)
Reime: -aːdə

Bedeutungen:

[1] Vorderansicht eines Gebäudes
[2] sichtbare, äußere Seite, das Äußere
[3] Informatik: Entwurfsmuster, das eine häufig benötigte Untermenge an Funktionalität eines Subsystems umfasst

Herkunft:

im 17. Jahrhunert (heutige Form 18. Jahrhundert) von französisch façade → fr entlehnt, das seinerseits auf italienisch facciata → it zurückgeht[1]

Unterbegriffe:

[1] Außenfassade, Doppelfassade, Glasfassade, Häuserfassade, Kirchenfassade, Lochfassade

Beispiele:

[1] Die Fassaden wurden zur 100 Jahrfeier des Ortes alle erneuert.
[1] „Ehe sie das Haus betritt, wandert ihr Blick an der Fassade hoch.“[2]
[2] Hinter der frommen Fassade verbirgt sich ein kleines Teufelchen.
[2] Ich würde gerne hinter ihre Fassade schauen.

Wortbildungen:

Fassadengestaltung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Fassade
[3] Wikipedia-Artikel „Fassade_(Entwurfsmuster)
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Fassade
[1, 2] canoo.net „Fassade
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonFassade

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Fassade“, Seite 277f.
  2. Reinhard Kaiser: Eos' Gelüst. Roman. Schöffling & Co., Frankfurt/Main 1995, ISBN 3-89561-060-7, Seite 122.