Föhr

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Föhr (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (das) Föhr
Genitiv (des Föhr)
(des Föhrs)

Föhrs
Dativ (dem) Föhr
Akkusativ (das) Föhr
[1] Satellitenbild von Föhr

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Föhr“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Worttrennung:
Föhr, kein Plural

Aussprache:
IPA: [føːɐ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Föhr (weibl. Stimme) (Info), Lautsprecherbild Föhr (männl. Stimme) (Info)
Reime: -øːɐ̯

Bedeutungen:
[1] eine nordfriesische Insel vor der Westküste Schleswig-Holsteins

Herkunft:
Teilweise wurde Föhr mit feer in Verbindung gebracht, was für Friesisch oder grün steht. Heute geht man eher davon aus, dass sich der Name von fahren ableitet.[1] Genauer gesagt soll sich der Name vom Wort Fähre herleiten: Zu einer Zeit, als Nordstrand noch sehr nah an Föhr heranreichte und dessen südöstliches Ufer ebenfalls noch weiter in die See ragte, soll an der Stelle, wo der Abstand zwischen den Inseln am geringsten gewesen ist, eine Fähre zwischen der Wyrichsharde und der Osterharde verkehrt haben, der die Insel ihren Namen verdankt.[2]

Oberbegriffe:
[1] Insel, Nordseeinsel

Beispiele:
[1] Wir machen dieses Jahr Urlaub auf Föhr.

Beispiele:
[1] Unseren letzten Urlaub verbrachten wir auf Föhr.
[1] Föhr liegt in der Nordsee.
[1] Das Lagerfeuer auf Föhr erlosch erst am frühen Morgen.

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] in Föhr anlegen, auf Föhr arbeiten, sich auf Föhr aufhalten, auf Föhr aufwachsen, Föhr besuchen, nach Föhr übersetzen, über Föhr fahren, nach Föhr kommen, auf Föhr leben, nach Föhr reisen, von Föhr stammen, auf Föhr verweilen, auf Föhr wohnen, nach Föhr zurückkehren, von Föhr sein, bei, in der Nähe von, vor/hinter Föhr liegen

Wortbildungen:
[1] Föhrer, Föhrerin, föhringisch; Wyk auf Föhr

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Föhr
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Föhr
[1] canoonet „Föhr
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonFöhr

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Föhr
  2. G. Weigelt: Die nordfriesischen Inseln vormals und jetzt, 1858, Seite 31